Lesedauer: 2 Minuten

Manchester United wahrt seine Titelchance. Im Wiederholungsspiel ringt van Gaals Team im Viertelfinale des FA Cups West Ham nieder und stellt einen Rekord ein.

Anzeige

Der englische Rekordmeister Manchester United hat ohne den weiter verletzten Weltmeister Bastian Schweinsteiger das Halbfinale des englischen FA Cups erreicht.

Die Mannschaft von Ex-Bayern-Coach Louis van Gaal gewann das Wiederholungsspiel beim Premier-League-Rivalen West Ham United am Mittwoch mit 2:1 (0:0). ManUnited zog damit zum 28. Mal ins Halbfinale des FA Cups ein und stellte damit den Rekord des FC Arsenal ein.

Anzeige

Das erste Viertelfinal-Duell im Old Trafford in Manchester hatte im März 1:1 geendet. Schweinsteiger beglückwünschte seine Kollegen via Twitter zum Einzug ins Halbfinale.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Youngster Marcus Rashford (54.) und Marouane Fellaini (67.) trafen für die Gäste, James Tomkins (79.) glückte nur noch der Anschluss. Manchesters Stürmerstar Wayne Rooney wurde in der 90. Minute eingewechselt und feierte sein Comeback bei den Profis. Am Montag war der 30-Jährige, der zuletzt mit Knieproblemen rund zwei Monate pausieren musste, bereits 61 Minuten für Manchesters U21 zum Einsatz gekommen.

Im Halbfinale des ältesten Pokal-Wettbewerbs der Welt trifft United am 23. April auf den FC Everton. Für den Rekordsieger FC Arsenal mit Per Mertesacker und Mesut Özil war der Traum von der erfolgreichen Titelverteidigung im Viertelfinale gegen den FC Watford (1:2) geplatzt.