BASEL, SWITZERLAND - FEBRUARY 13: Raphael Wicky, manager of FC Basel looks on prior to the UEFA Champions League Round of 16 First Leg  match between FC Basel and Manchester City at St. Jakob-Park on February 13, 2018 in Basel, Switzerland.  (Photo by Alex Grimm/Bongarts/Getty Images )
Raphael Wicky hat als U17-Nationaltrainer der USA bereits ERfahrung in den Staaten gesammelt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der ehemalige Schweizer Nationalspieler Raphael Wicky wird Trainer bei Chicago Fire. Zuvor war er als U17-Trainer der USA verantwortlich.

Anzeige

Raphael Wicky soll Chicago Fire den Erfolg bringen.

Wie der ehemalige Klub von Bastian Schweinsteiger per Twitter verkündete, übernimmt der Schweizer zur neuen Saison das Traineramt beim US-Klub.

Anzeige

Diese Entwicklung hatte sich abgezeichnet, als George Heitz beim Verein aus Illinois als Sportchef übernommen hatte. Die beiden kennen sich bereits aus gemeinsamen Zeiten beim FC Basel.

Dort verdiente sich Wicky seine ersten Trainer-Meriten. Nach seiner Premieren-Saison 2017/18, die er auf Rang zwei abschloss, wurde er in der darauffolgenden Spielzeit allerdings entlassen.

Wicky mit Lebensmittelpunkt in den USA

"Ich fühle mich geehrt und bin stolz, zum Cheftrainer des Chicago Fire FC ernannt worden zu sein", zeigt sich der 42-Jährige stolz über seine neue Aufgabe. Für die zukünftige Ausrichtung der Mannschaft hat der ehemalige Spieler von Werder Bremen und des Hamburger SV auch schon genaue Vorstellungen. Eine "frische, moderne Herangehensweise an den Fußball" will er seinem Team verpassen.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Halbfinale! Bayern demütigt Barca
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Bayern hat kein Mitleid mit Messi
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    Barca-Coach nach Debakel vor Aus
  • Fussball / Champions League
    4
    Fussball / Champions League
    FCB-Einzelkritik: Vier glatte Einser
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Vettels Aston-Martin-Deal wackelt

Für Wicky geht mit dem neuen Engagement auch ein persönlicher Traum in Erfüllung. Seit Ende 2018 ist er mit einer US-Amerikanerin verheiratet und hat daher bereits seit März 2018 seinen Lebensmittelpunkt jenseits des Atlantiks. Zu diesem Zeitpunkt übernahm er als Coach die U17-Auswahl des US-Verbands.

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Für den in Kalifornien ansässigen Klub Chivas absolvierte er 2008 selbst fünf Partien in der MLS.