Die Major League Soccer bekommt Zuwachs
Die Major League Soccer bekommt Zuwachs © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die Major League Soccer bekommt in naher Zukunft ein weiteres Mitglied. In Charlotte in North Carolina wird ein neuer Klub der US-Liga gegründet.

Anzeige

Charlotte im US-Bundesstaat North Carolina bekommt ab 2021 einen Fußballklub in der MLS.

Das gaben am Dienstag Ligaboss Don Garber und der Milliardär David Tepper, Besitzer des Football-Teams Carolina Panthers aus der NFL, bekannt. Es soll der insgesamt 30. und vorerst letzte Klub in der MLS sein.

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

"In den letzten zwei Jahrzehnten hat Charlotte enorme Energie und Wachstum erlebt", sagte Garber, es sei "die richtige Entscheidung zur richtigen Zeit". Die neue Franchise soll im Stadion der Panthers spielen, das 75.000 Zuschauer fasst.

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Liegt Flicks Vertrag im Osternest?
  • Int. Fußball
    2
    Int. Fußball
    Alex Meier zurück nach Deutschland
  • Fußball / Bundesliga
    3
    Fußball / Bundesliga
    Das ist Dortmunds neues Wunderkind
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Das will der BVB für Bruun Larsen
  • Int. Fussball
    5
    Int. Fussball
    Deshalb bewundert Klopp Rapinoe

Die Fußballliga, die 1996 mit zehn US-Teams begann, bestand in der abgelaufenen Saison aus 24 Klubs. Im nächsten Jahr sollen Inter Miami von Englands ehemaligem Weltstar David Beckham und Nashville dazukommen, 2021 Austin und Charlotte, 2022 St. Louis und Sacramento.