Bastian Schweinsteiger muss mit Chicago Fire um die Playoffs bangen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Bastian Schweinsteiger muss mit Chicago Fire um den Einzug in die Playoffs der MLS bangen. Gegen Cincinnati sichert sich sein Team immerhin einen Punkt.

Anzeige

Rio-Weltmeister Bastian Schweinsteiger muss mit Chicago Fire in der MLS nach dem 0:0 beim FC Cincinnati um den Einzug in die Playoffs bangen.

In der Eastern Conference hat Fire mit 38 Punkten drei Zähler Rückstand auf New England Revolution auf dem siebten und letzten Playoff-Platz.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    So schlagen sich Bayerns Leihspieler
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Favres unnötige Derby-Baustelle
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Das überrascht Roca beim FC Bayern
  • Int. Fussball / Premier League
    4
    Int. Fussball / Premier League
    Klopp von United-Stürmer fasziniert
  • US-Sport / NFL
    5
    US-Sport / NFL
    Bradys Bucs holen wohl Skandalprofi

Beim Tabellenletzten im Osten dominierte Chicago, Schweinsteiger gehörte zur Anfangsformation. Allerdings gelang es Fire nicht, eine der zahlreichen Chancen zur Führung zu nutzen. 

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

In der zweiten Halbzeit war es Torhüter Kenneth Kronholm, der den Gästen mit zwei Paraden zumindest einen Punkt sicherte. Für Chicago stehen in der Hauptrunde noch zwei Spiele auf dem Programm.