Diesen Pokal erhält der Sieger der MLS © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

München - St. Louis wird die Heimat des 28. Teams in der nordamerikanischen MLS werden. Das Team wird 2022 mit einem neuen Stadion in den Spielbetrieb einsteigen.

Anzeige

St. Louis bekommt das 28. Team in der nordamerikanischen Fußball-Profiliga MLS.

Wie die Liga am Dienstag bekannt gab, wird die Stadt am Westufer des Mississippi 2022 mit einem neuen Stadion in den Spielbetrieb einsteigen.

Anzeige

Der FC Cincinnati spielt erst seit der laufenden Saison in der Liga mit derzeit 24 Mannschaften aus den USA und Kanada. Beschlossen ist die weitere Aufstockung mit Inter Miami, dem Verein von David Beckham, und einem Team aus Nashville/Tennessee im kommenden Jahr. 2021 folgt zudem ein Klub aus dem texanischen Austin. 

Sacramento ist Favorit für Standort Nummer 29, um den 30. Platz bewerben sich mindestens fünf Städte, darunter Las Vegas und Charlotte. In St. Louis spielen bereits die Cardinals (Baseball) und der Stanley-Cup-Sieger St. Louis Blues (Eishockey).

Meistgelesene Artikel
  • Int. Fussball / Premier League
    1
    Int. Fussball / Premier League
    Thiago feiert Reds-Debüt mit Rekord
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Effenberg: Kuh Alaba muss vom Eis
  • Fussball / Transfermarkt
    3
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Bayern schnappt sich Milan-Talent
  • Radsport / Tour de France
    4
    Radsport / Tour de France
    Deutscher wird bei Tour Letzter
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    BVB-Juwel Moukoko mit Hattrick