Lesedauer: 2 Minuten

Ohne Bastian Schweinsteiger verlieren die Chicago Fire in der MLS gegen New England. Der Weltmeister von 2014 weilt bei seiner Frau, die ihr zweites Kind erwartet.

Anzeige

Der ehemalige Weltmeister Bastian Schweinsteiger hat mit Chicago Fire im Kampf um die Playoffs der nordamerikanischen Profiliga MLS einen kleinen Rückschlag erlitten.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Transfermarkt
    1
    Fussball / Transfermarkt
    Cuisance verlässt Bayern
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Erster Auftritt: "Baum nicht zu klein?"
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Steinhaus beendet ihre Karriere
  • Int. Fussbal / Serie A
    4
    Int. Fussbal / Serie A
    Der Absturz von Inter-Star Eriksen
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Transfers? Hainer mahnt zu Vernunft

Das Team aus dem US-Bundesstaat Illinois verlor bei New England Revolution mit 1:2 (1:1) und kassierte damit die zweite Niederlage in den vergangenen drei Spielen.

Anzeige

Schweinsteiger war allerdings nicht nach Foxborough gereist, da der 35-Jährige mit Ehefrau Ana Ivanovic (31) den zweiten gemeinsamen Nachwuchs erwartet. Die ehemalige French-Open-Siegerin Ivanovic hatte im März 2018 Sohn Luka zur Welt gebracht. Die Serbin und Schweinsteiger hatten im Sommer 2016 in Venedig geheiratet. Ivanovic betonte immer, "mindestens drei Kinder" haben zu wollen.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Chicago liegt nun vier Punkte hinter dem Toronto FC auf Platz sieben, der für die Play-offs berechtigt. Fire hat jedoch zwei Spiele mehr ausgetragen.