Lesedauer: 2 Minuten

Bastian Schweinsteiger fährt mit Chicago Fire nach zuletzt sechs sieglosen Spielen endlich mal wieder einen Dreier ein. Dabei schlägt man den Meister deutlich.

Anzeige

Weltmeister Bastian Schweinsteiger hat die Sieglos-Serie mit Chicago Fire in der MLS gestoppt. Mit dem 34-Jährigen in der Startelf besiegte das Team aus dem US-Bundesstaat Illinois nach zuletzt sechs Spielen in Folge ohne Dreier Meister Atlanta United mit Julian Gressel 5:1 (5:0).

C.J. Sapong (7./37.), Francisco Calvo (4.), Nicolas Gaitan (13., Foulelfmeter) und Offensivspieler Fabian Herbers (44.) erzielten alle Treffer in der ersten Halbzeit.

Anzeige

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Meistgelesene Artikel
  • Motorsport / Formel 1
    1
    Motorsport / Formel 1
    Feuer! Horror-Crash in der Formel 1
  • Fussball / 2. Liga
    2
    Fussball / 2. Liga
    Tabellenspitze weg: HSV patzt erneut
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Mit wem Nianzou das Trikot tauschte
  • Fußball / DFB-Team
    4
    Fußball / DFB-Team
    Löw-Zukunft: Zoff in DFB-Spitze?
  • Fussball / Transfermarkt
    5
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Khedira strebt Winter-Wechsel an

In der Tabelle liegt Chicago mit 22 Punkten auf dem achten Platz im Osten, ein Zähler fehlt zu den Play-off-Rängen, Atlanta ist mit 29 Zählern Vierter.