"Sigi" Schmid gewann zweimal die Meisterschaft der MLS: 2002 mit LA Galaxy und 2008 mit Columbus Crew
"Sigi" Schmid gewann zweimal die Meisterschaft der MLS: 2002 mit LA Galaxy und 2008 mit Columbus Crew © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Siegfried "Sigi" Schmid ist ein Stück MLS-Geschichte: Kein Trainer hat mehr Siege auf dem Konto als der gebürtige Tübinger. Nun ist der Erfolgscoach verstorben.

Anzeige

Die nordamerikanische Profiliga MLS trauert um Erfolgstrainer Siegfried "Sigi" Schmid.

Der gebürtige Tübinger, der in der MLS den Rekord für die meisten Siege eines Trainers hält (266), starb am ersten Weihnachtsfeiertag im Alter von 65 Jahren in Los Angeles.

Anzeige

Schmid, der im Alter von vier Jahren mit seiner Familie nach Kalifornien gezogen war, stand 18 Spielzeiten lang in der MLS bei LA Galaxy, Columbus Crew und den Seattle Sounders als Coach an der Seitenlinie. 2002 gewann er mit Los Angeles die Meisterschaft, sechs Jahre später folgte der Titel mit Columbus.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Ein unglaublicher Familienmensch, ein fantastischer Coach, ein Pionier des Fußballs in den Vereinigten Staaten. Wir alle werden dich sehr vermissen, Sigi", schrieb 1990er-Weltmeister Jürgen Klinsmann, der selbst als Spieler und Nationaltrainer in den USA aktiv war, bei Twitter.