Zlatan Ibrahimovic steht aktuell bei Los Angeles Galaxy unter Vertrag
Zlatan Ibrahimovic ist mit L.A. Galaxy seit sechs Spielen sieglos © Getty Images

Der Ex-Unioner Damir Kreilach stiehlt mit einem Dreierpack gegen L.A. Galaxy Zlatan Ibrahimovic die Show. Der Neu-Münchner Alphonso Davies trifft für Vancoucer.

von SPORT1

Zlatan Ibrahimovic hat mit L.A. Galaxy in der MLS eine heftige Klatsche kassiert - vor allem weil sich ein ehemaliger Mittelfeldspieler von Union Berlin besonders treffsicher präsentierte.

Mit einem Dreierpack schoss Damir Kreilach Salt Lake City fast im Alleingang zu einem 6:2 (2:1)-Sieg gegen Galaxy.

Das Team von Ibrahimovic ging durch Jonathan dos Santos (1.) früh in Führung, doch Albert Rusnak (14.) und Kreilach (45.+3) drehten noch vor der Pause die Partie für die Gastgeber. Nach dem Seitenwechsel sorgten erneut Kreilach (61., 71.), Jefferson Savarino (48.) und Rusnak (68.) für ein deutliches Ergebnis. Für Galaxy konnte Romain Alessandrini (63.) zwischenzeitlich verkürzen.

Ibrahimovic muss damit weiter auf das 500. Tor seiner Karriere warten, der schwedische Superstar steht aktuell bei 499 Treffern. Die Niederlage war zudem das sechste sieglose Spiel in Folge für das Team aus Kalifornien. In der Atlantic Division belegt Galaxy nur noch den achten Platz, der Rückstand auf die Playoff-Plätze beträgt drei Punkte.

Neu-Münchner Davies leitet Sieg ein

Auch dank des zukünftigen Münchners Alphonso Davies zogen die Vancouver Whitecaps in der Tabelle an Galaxy vorbei und wahrten ihre Chancen auf die Playoffs.

Der 17-Jährige, der im Winter zum FC Bayern wechseln wird, leitete mit seinem sechsten Saisontor (22.) den 2:1 (1:0)-Sieg seiner Whitecaps gegen die San Jose Earthquakes ein. Außerdem traf Nicolas Mezquida (78.). San Joses Anschlusstor durch Vako fiel erst in der Nachspielzeit (90.+1).