Lesedauer: 2 Minuten

Paris Saint-Germain muss im Viertelfinalhinspiel der Champions League gegen den FC Bayern München auf Marco Verratti verzichten. Der Italiener muss in Quarantäne.

Anzeige

Corona-Alarm bei Paris Saint-Germain.

Wie der französische Meister bekannt gab, wurde Mittelfeldspieler Marco Verratti positiv auf das Coronavirus getestet.

Anzeige

Der Italiener begab sich umgehend in Quarantäne und fällt damit auch für das Viertelfinalhinspiel des Achtelfinals der Champions League gegen den FC Bayern München aus (Champions League: FC Bayern München - Paris Saint-Germain, Mittwoch 21 Uhr im LIVETICKER).

Verratti zum zweiten Mal positiv

Verratti wurde bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr positiv auf COVID-19 getestet. Hinter ihm hatte vor der Neuauflage des Endspiels der vergangenen Saison (0:1) ohnehin ein Fragezeichen gestanden, da er zuletzt an einer Oberschenkelverletzung litt. Im Januar und Anfang Februar hatte der Mittelfeldspieler nach einem positiven Test bereits zwei Spiele verpasst.

Nach der gesetzlich vorgeschriebenen Isolation von sieben Tagen könnte Verratti für das Rückspiel in Paris am 13. April zurückkehren, wenn er einen negativen Coronatest vorlegen kann.

Auch Nationalmannschaftskollege Bonucci positiv

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Verratti ist damit der nächste italienische Nationalspieler, der nach der Länderspielreise positiv getestet wurde. Zuvor war auch schon Leonardo Bonucci von Juventus Turin positiv auf Corona getestet worden. Gleiches galt auch für  einige Betreuer der Squadra Azzura, darunter Assistenztrainer Daniele de Rossi.

Der 28 Jahre alte Verratti ist bei PSG absoluter Leistungsträger. Er stand auch bei beiden Achtelfinalduellen mit dem FC Barcelona in der Startelf von Mauricio Pochettino.

-----

Mit Sportinformationsdienst (SID)