Lesedauer: 2 Minuten

Mauricio Pochettino sieht nach seinem Debüt mit Paris Saint-Germain viel Luft nach oben - auch bei Superstar Kylian Mbappé.

Anzeige

Das Debüt von Mauricio Pochettino lief nicht wie erwünscht. 

Der neue Trainer von Paris Saint-Germain musste sich im ersten Spiel als Nachfolger des entlassenen Thomas Tuchel mit einem 1:1 gegen AS Saint-Etienne zufrieden geben. Und nach dem Spiel stichelte der Argentinier seine Superstars entsprechend auch gleich zu Höchstleistungen an.

Anzeige

Der 48-Jährige wählte dabei durchaus kritische Worte - vor allem in Richtung Kylian Mbappé: "Ich bin mir sicher, dass er besser spielen und Spiele gewinnen möchte", sagte Pochettino über den französischen Weltmeister. Mbappé war gegen ASSE ohne Torbeteiligung geblieben, nachdem er zuvor in der 13 Ligaspielen 16 Scorerpunkte eingeheimst hatte. 

Auch interessant

"Ich bin zwar zufrieden mit seiner Leistung, aber er muss sich verbessern", sagte Pochettino und schob nach: "Er sollte enttäuscht sein, wir haben nicht gewonnen." Dies gelte aber für das gesamte Team. Luft nach oben gebe es nicht nur bei dem Stürmer, mit dessen er Einstellung er voll und ganz einverstanden gewesen sei. 

Dass sein Team noch nicht gleich groß aufspiele, sei verständlich: "Wir sind ja auch erst vor drei Tagen angekommen."