Lesedauer: 2 Minuten

München - Monacos Trainer Niko Kovac lobt den zehnmaligen Nationalspieler Kevin Volland. Vor allem mit seinem prominenten Sturmpartner harmoniert er immer besser.

Anzeige

Trainer Niko Kovac vom Ligue-1-Klub AS Monaco zeigt sich mit der Entwicklung von Neuzugang Kevin Volland nach dessen ersten beiden Toren in der französischen Meisterschaft sehr zufrieden.

"Kevin wird immer besser", sagte der Ex-Coach von Eintracht Frankfurt und Bayern München, "ich habe großes Vertrauen in ihn. Ich bin sicher, er wird der Mannschaft in dieser Saison helfen."

Anzeige

Volland harmoniert mit Monaco-Sturmpartner

Der zehnmalige Nationalspieler Volland, der von Bayer Leverkusen ins Fürstentum gewechselt war, hatte am Sonntag beim 4:0 (3:0)-Erfolg der Monegassen gegen Girondins Bordeaux einen Doppelpack (31./58.) geschnürt.

Das Zusammenspiel von Volland mit Sturmpartner Wissam Ben Yedder klappte hervorragend, Ben Vedder (28., Elfmeter) war auch einmal erfolgreich.

Für Kovac war klar, dass Volland eine gewisse Anlaufzeit in Monaco benötigen würde: "Kevin hat die Saison sehr spät mit Bayer Leverkusen beendet. Er kam erst kurzfristig zu uns. Er brauchte Zeit, er ist noch nicht bei 100 Prozent. Aber ich hoffe, er wird schnell seine beste Form erreichen, vielleicht nach der internationalen Pause."

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Türkische Topklubs buhlen offenbar um Costa
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

In der Tabelle der Ligue 1 belegt Monaco nach neun Spieltagen mit 14 Punkten den achten Tabellenplatz. Spitzenreiter Paris St. Germain hat sieben Zähler mehr auf dem Konto als das Kovac-Team.