Lesedauer: 2 Minuten

München - Eric Maxim Choupo-Moting darf überraschend doch noch auf Champions-League-Einsätze für PSG hoffen. Er will einen Mega-Fehlschuss vergessen machen.

Anzeige

Eigentlich wäre Eric Maxim Choupo-Moting ab 30. Juni vereinslos gewesen.

In der Champions League hatte Viertelfinalist Paris Saint Germain den ehemaligen Mainzer und Schalker aus der Spielerliste für die Ko-Runde gestrichen. Nun bekommt der 31-Jährige doch noch einmal die Chance, sich für PSG in der Königsklasse zu beweisen. 

Anzeige

Denn für das Endturnier in Lissabon verlängerte der Spitzenklub den Vertrag des Angreifers kurzerhand auf Ende August. Nach dem Weggang von Edinson Cavani rückt der Nationalspieler Kameruns wieder in den Kader auf.

Vater von Choupo-Moting: "Gab sein bestes für PSG"

Bei Le Parisen blick Choupo-Motings Vater und Berater auf die Ausbootung zurück: "Die Entscheidung hatte ihn sehr betroffen, aber was hätte es gebracht, seinen Groll zu zeigen. Er nahm sein Leid geduldig hin, blieb positiv und gab weiterhin sein Bestes für PSG."

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Nun hat der Stürmer die Möglichkeit, sich auf hohem Niveau auf dem Transfermarkt anzubieten. Trotz der kurzfristigen Verlängerung ist es unwahrscheinlich, dass er weiterhin in der französischen Hauptstadt auflaufen wird. 

Mega-Fehlschuss mit Folgen

Seit zwei Jahren spielt Choupo-Moting für das Pariser Starensemble. Acht Pflichtspieltreffer erzielte der gebürtige Hamburger für den aktuellen französischen Meister.

Eine Szene dürfte den Fans aus dieser Zeit jedoch am ehesten hängen bleiben. Im April 2019 sorgte er für eine virale Slapstick-Nummer, als er gegen Straßburg ein sicheres Tor seines damaligen Teamkollegen Christopher Nkunku verhinderte. 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Flick: Das hat sich Kovac gewünscht
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Briten zweifeln an Sancho-Bekenntnis
  • Fussball / Transfermarkt
    3
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Özil spricht über Zukunft
  • Tennis / WTA
    4
    Tennis / WTA
    Wie Graf und Agassi Bouchard helfen
  • Fußball / Champions League
    5
    Fußball / Champions League
    Pressestimmen: Atalanta wie Bayern

"Natürlich hat ihn dieser Vorfall verletzt. Er wurde in der Presse heftig kritisiert und in sozialen Netzwerken ernsthaft beleidigt. Er musste wirklich moralisch stark sein. All das hätte ihn zerbrechen können, es hätte das Ende seiner Karriere bedeuten können“, erzählt sein Vater über die Folgen des Fehlschusses.