Lesedauer: 2 Minuten

München - PSG-Präsident Nasser Al-Khelaifi outet sich als großer Fan von Cristiano Ronaldo. Einen Vergleich mit früheren PSG-Stars interpretieren einige als Charmoffensive.

Anzeige

Ist das schon ein erster Flirtversuch?

PSG-Präsident Nasser Al-Khelaifi hat im Interview mit France Football in höchsten Tönen von Superstar Cristiano Ronaldo gesprochen.

Anzeige

"Er bleibt motiviert von diesem Wunsch, sich jeden Tag zu verbessern, und er stößt immer an seine Grenzen", lobt der 46-Jährige. "Ich bewundere diesen unerbittlichen Willen. Er ist ein großartiges Beispiel für alle Athleten der Zukunft."

Einige internationale Medien stufen Al-Khelaifis Vorstoß bereits als "Charmeoffensive" ein.

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Will der PSG-Boss dem Europameister die französische Hauptstadt als nächste Karrierestation schmackhaft machen? Ronaldos Vertrag bei Juve läuft im Sommer 2022 aus. Dann ist der Torjäger 37 Jahre alt.

Ibrahimovic und Beckham als Beispiel?

Al-Khelaifi heizte die Spekulationen an, indem er im gleichen Atemzug von den ehemaligen PSG-Stars Zlatan Ibrahimovic und David Beckham schwärmte. Denn beide Superstars kamen in fortgeschrittenem Fußballer-Alter nach Paris.

Der Schwede wechselte als 30-Jähriger zu PSG und spielte bis 2016 beim französischen Serienmeister. Beckham war dagegen schon 38, als er 2013 unter Trainer Carlo Ancelotti in Paris seine Karriere ausklingen ließ.

Beide große Fußballer hat der Präsident bestens in Erinnerung: "Wenn ich an alle Spieler zurückdenke, die sich uns seit Beginn unserer Ambitionen bei PSG angeschlossen haben, könnte ich die Zeit von Zlatan Ibrahimovic für seinen Charakter, seine Führung, sein Charisma und seine Fähigkeit, Dinge zu erledigen, hervorheben. Er war immer zuverlässig, und wenn die Situation etwas von ihm verlangte, wusste er, wie er den Herausforderungen des Augenblicks standhalten konnte."

Meistgelesene Artikel

Über David Beckham sagte der katarische Geschäftsmann: "Er hatte einen transformativen Effekt auf unseren Verein. Seine Investition in die Ausbildung, seine Entschlossenheit zum Erfolg, sein Gespür für Teamarbeit war äußerst wertvoll."