PARIS, FRANCE - MARCH 11: (FREE FOR EDITORIAL USE) In this handout image provided by UEFA, Neymar of Paris Saint-Germain celebrates with Marquinhos after scoring his team's first goal during the UEFA Champions League round of 16 second leg match between Paris Saint-Germain and Borussia Dortmund at Parc des Princes on March 11, 2020 in Paris, France. The match is played behind closed doors as a precaution against the spread of COVID-19 (Coronavirus).  (Photo by UEFA - Handout/UEFA via Getty Images)
PSG hängt Neymar Preisschild von 150 Millionen Euro um © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Neymar darf im Sommer wohl Paris Saint-Germain verlassen. Doch günstig wird der Brasilianer nicht. PSG verlangt 150 Millionen Euro für den Superstar.

Anzeige

Paris Saint-Germain ist angeblich bereit, Superstar Neymar zu verkaufen.

Das hat der französische Journalist Julien Laurens auf ESPN behauptet.

Anzeige

Demnach soll PSG-Sportdirektor Leonardo bereit sein, den 28-Jährigen im Sommer für 150 Millionen Euro zu verkaufen.

Im Vorjahr hatte der Klub des deutschen Trainers Thomas Tuchel einer Rückkehr von Neymar zum FC Barcelona noch einen Riegel vorgeschoben.

Meistgelesene Artikel
  • Motorsport / Formel 1
    1
    Motorsport / Formel 1
    Darum überlebte Grosjean
  • Motorsport / Formel 1
    2
    Motorsport / Formel 1
    Arzt schockiert: Visier geschmolzen
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Diese drei Probleme hat Bayern
  • Fussball
    4
    Fussball
    Senegal trauert um WM-Helden
  • Int. Fussball / Premier League
    5
    Int. Fussball / Premier League
    Horror-Verletzung schockt Wolves

Mbappé soll bleiben - Neymar zurück nach Barcelona?

Der brasilianische Star-Stürmer war 2017 für die Rekordablöse von 222 Millionen Euro von Barcelona nach Paris gewechselt.

Anders als bei Neymar will der Scheich-Klub Kylian Mbappé im Sommer nicht abgeben.

Alle aktuellen Meldungen, Entwicklungen und Auswirkungen auf den Sport durch die Covid-19-Krise im Corona-Ticker!

PSG hatte am vergangenen Mittwoch das Viertelfinale der Champions League erreicht. Frankreichs Meister hatte im Achtelfinal-Rückspiel Borussia Dortmund 2:0 geschlagen und damit das 1:2 aus dem Hinspiel gedreht. Neymar hatte das Tor zum 1:0 erzielt.

Wegen des Coronavirus war die Begegnung ohne Zuschauer ausgetragen worden.