Olympique Marseille hat den französischen Weltmeister Adil Rami, der einst mit US-TV-Star Pamela Anderson liiert war, rausgeschmissen ©
Lesedauer: 2 Minuten

Olympique Marseille löst den Vertrag von Adil Rami mit sofortiger Wirkung auf, nachdem der Ex-Lebenspartner von US-TV-Star Pamela Anderson erneut negativ auffällt.

Anzeige

Drastische Maßnahme des französischen Fußball-Erstligisten Olympique Marseille: Der Champions-League-Sieger von 1993 hat am Dienstag überraschend Weltmeister Adil Rami rausgeworfen.

Als Grund wurde ein "grobes Fehlverhalten" nach einem Disziplinarverfahren angegeben.

Anzeige

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Näher ins Detail ging Olympique Marseille nicht und schrieb in einer Mitteilung nur davon, dass der Vertrag mit dem 33-jährigen Routinier aufgelöst worden sei.

Laut L'Equipe habe Rami das Training geschwänzt, um stattdessen an den Dreharbeiten für eine TV-Reality-Show teilzunehmen. Rami war einst Lebenspartner von US-TV-Star Pamela Anderson (Baywatch).

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    BVB-Juwel Moukoko mit Hattrick
  • Transfermarkt
    2
    Transfermarkt
    FCB-Boss macht bei Alaba Hoffnung
  • CHECK24 Doppelpass
    3
    CHECK24 Doppelpass
    BVB beeindruckt die Dopa-Runde
  • Fussball / Transfermarkt
    4
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: RB vor Deal mit Werner-Nachfolger
  • Radsport / Tour de France
    5
    Radsport / Tour de France
    Tour-Drama um Roglic: "Habe geweint"

Angeblich hatte sich Rami für das Training verletzt abgemeldet, dafür aber an Dreharbeiten teilgenommen und dabei sogar Stunts vollführt.

Im Juli hatte Klub-Präsident Jacques-Henri Ryraud dem Profi gesagt, dieser "müsse sich seinen Verpflichtungen als Spieler und besonders als Weltmeister" bewusst sein.