FBL-EUR-C1-PSG-PRESSER
Thomas Tuchel würde gerne noch länger in Paris bleiben © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der französische Meister plant nach dem bitteren Abschied in der Königsklasse seine Zukunft. Dabei spielt auch Trainer Thomas Tuchel eine Rolle.

Anzeige

Trainer Thomas Tuchel (45) sitzt beim französischen Meister Paris Saint-Germain trotz des dramatischen Ausscheidens im Champions-League-Achtelfinale offenbar fest im Sattel.

Laut der Sporttageszeitung L'Equipe will Präsident Nasser al-Khelaifi den bis 2020 laufenden Vertrag des früheren Bundesligatrainers per Option um ein weiteres Jahr verlängern.

Anzeige

In der Königsklasse hatte Paris in der vergangenen Woche das Achtelfinal-Rückspiel gegen Manchester United durch einen Handelfmeter in der Nachspielzeit 1:3 verloren und trotz des 2:0-Auswärtssieges im Hinspiel den ersten Viertelfinaleinzug seit 2016 verpasst. 

Meistgelesene Artikel
  • Hudson-Odoi vom FC Chelsea
    1
    Int. Fußball / Premier League
    Trifft Hudson-Odois Ausfall Bayern?
  • Zinédine Zidane (M.) mit seiner Gattin Véronique (l.) und Sohn Théo
    2
    Int. Fußball / La Liga
    Der nächste Zidane betritt die Bühne
  • Serge Gnabry spielt seine erste Saison beim FC Bayern
    3
    Fußball / Bundesliga
    Hoeneß schwärmt von Gnabry
  • Für Leon Goretzka, Renato Sanches und James Rodríguez ist derzeit kein Platz in der Startelf des FC Bayern
    4
    Fussball / Bundesliga
    Bayerns Plan mit den Bankdrückern
  • Auch 25 Jahre später noch Gesprächsthema: Thomas Helmer (M.) und sein Phantomtor
    5
    Fußball / Bundesliga
    Helmers Phantomtor und die Folgen

"Ich will lange bleiben, mit dem Verein wachsen und mit ihm Erfolge haben", hatte Tuchel danach gesagt. In der Ligue 1 ist PSG, das fünf der vergangenen sechs Meistertitel gewann, der Konkurrenz bereits wieder weit enteilt.