Bei der Ehrung des ums Leben gekommenen Ex-Profis Emiliano Sala wurde Pyrotechnik abgebrannt
Bei der Ehrung des ums Leben gekommenen Ex-Profis Emiliano Sala wurde Pyrotechnik abgebrannt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der FC Nantes wird von der französischen Liga zu einer Geldstrafe verurteilt. Grund ist der Einsatz von Pyrotechnik bei der Gedenkfeier für Emiliano Sala.

Anzeige

Der französische Erstligist FC Nantes wurde von der Disziplinarkommission der französischen Liga zu einer Geldstrafe von insgesamt 21.000 Euro verurteilt.

Anhänger des Vereins hatten bei der Ehrung des bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommenen Ex-Profis Emiliano Sala Pyrotechnik abgebrannt. 

Anzeige

Der Verein erhielt eine Geldstrafe von 16.500 Euro für die "Verwendung von Pyrotechnik und für das Werfen von Gegenständen" während des Spiels gegen AS St. Etienne am 30. Januar.

Meistgelesene Artikel
  • Ralf Rangnick (l.) und Timo Werner schafften mit RB Leipzig den Einzug ins Pokalfinale
    1
    Fußball / DFB-Pokal
    Rangnick verrät Werner-Versprechen
  • FC Bayern Munich v Manchester City - International Champions Cup 2018
    2
    Fussball / Bundesliga
    Was bedeutet Hoeneß' Sané-Ansage?
  • SC Paderborn 07 v Hamburger SV - Second Bundesliga
    3
    Fußball / 2. Bundesliga
    HSV: Becker raus - Boldt übernimmt
  • VfL Bochum v Borussia Dortmund - Preseason Friendly
    4
    Fußball
    Sahin feiert Aufstieg als Trainer
  • Das DEB-Team begeisterte bei der Eishockey-WM die deutschen Fans
    5
    Eishockey-WM LIVE auf SPORT1
    DEB-Team vor großer Zukunft

Es war das erste Spiel nach dem Verschwinden des Flugzeugs mit Sala an Bord über dem Ärmelkanal. 

Nimes mit gleicher Geldstrafe belegt

Zudem wurde der Klub nach dem Heimspiel gegen Olympique Nimes am 10. Februar aus demselben Grund mit 4500 Euro Geldbuße bestraft.

Drei Tage zuvor war Salas Leichnam aus den Flugzeugtrümmern geborgen worden.

Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen – Hier anmelden |ANZEIGE

Sala hatte vergangenen Monat beim Verein Cardiff City unterschrieben, er sollte für 17 Millionen Euro Ablöse wechseln. Als sein Flugzeug am 21. Januar verschwand, war er auf dem Weg zu seinem neuen walisischen Klub.