FBL-FRA-LIGUE1-PSG-ANGERS
Thilo Kehrer schwärmt von Thomas Tuchel © Getty Images

Thilo Kehrer deckt auf, wie ihn Thomas Tuchel von einem Wechsel zu Paris Saint-Germain überzeugte, und lobt den Ex-BVB-Coach in den höchsten Tönen.

von Christopher Mallmann

Thilo Kehrer wechselte für 37 Millionen Euro von Schalke 04 zu Paris Saint-Germain - nun hat er verraten, was ihn dazu bewog. Thomas Tuchel sei der entscheidende Faktor gewesen.

Jener habe ihn Mitte Juli angerufen: "Wir haben viel geredet. Über den Verein, meine Entwicklung, meine Position, meine Zukunft und die des Vereins, was wir gemeinsam erreichen könnten", sagte Kehrer dem französischen Blatt Le Parisien. "Er erklärte mir, wo ich mich individuell und im Kollektiv verbessern kann."

Kehrer: "PSG lehnt man nicht ab"

Jetzt DAZN gratis testen und noch heute die Lique 1 Live & auf Abruf erleben.

Neben Tuchel führte der 21-Jährige auch ein Gespräch mit Sportdirektor Antero Henrique - und die Sache war klar. "PSG lehnt man nicht ab. Für mich ist das eine Gelegenheit, Fortschritte zu machen, mit großartigen Spielern zu trainieren und mit einem Coach zusammenzuarbeiten, der mir helfen will, mich zu entwickeln", erklärte Kehrer.

Es sei "einer der größten Klubs der Welt", mit Spielern, die ihn "besser machen" würden.

Kehrer schwärmt von Tuchel

Konkret auf Tuchel bezogen, geriet der Verteidiger ins Schwärmen: "Er ist sehr kommunikativ und hat eine menschliche Beziehung zu den Spielern. Er arbeitet an Details, er liebt Taktik."

Außerdem sei er sehr präzise und spreche oft individuell mit den Spielern. "Wir können immer zu ihm gehen und mit ihm reden", sagte Kehrer. "Ich denke, wir werden gut mit ihm auskommen."

ANZEIGE: Jetzt das neue Trikot von Paris Saint-Germain kaufen - hier geht es zum Shop

Buffon als Retter

Dem Aufnahmeritual bei PSG - einer Gesangseinlage vor versammelter Mannschaft - habe er derweil entgehen können. Es sei Gianluigi Buffon gewesen, der ihn unwillentlich davor bewahrt habe.

"Ich dachte, sie wollten, dass ich am Ende des Essens, nach meinem ersten Spiel, singe", sagte Kehrer. "Doch Buffon hatte den Tisch bereits verlassen und das hat mich gerettet."

-----

Lesen Sie auch:

Hoeneß schimpft über Pariser Sportdirektor

Mbappe fliegt bei PSG-Sieg vom Platz