SS Lazio v OGC Nice - UEFA Europa League
Mario Balotelli musste für sein Übergewicht blechen © Getty Images

Mario Balotelli bleibt in den Schlagzeilen. Wie Nizza-Präsident Jean-Pierre Rivere verriet, bekam der Stürmer wegen seines Übergewichts eine Strafe aufgebrummt.

von SPORT1

Der Wirbel um Mario Balotelli geht in die nächste Runde. Der Nizza-Stürmer, der mit sichtlichem Übergewicht aus dem eigens verlängerten Sommerurlaub gekommen war, ist von seinem Klub wegen der Leibesfülle bestraft worden.

OGC-Präsident Jean-Pierre Rivere verriet in einem Interview mit der Tageszeitung Nice Matin, dass der Italiener am 17. Juli mit 103 Kilo im Trainingszentrum erschien - und entsprechend zur Kasse gebeten wurde. "Nizza behandelt alle seine Spiele gleich, Mario hat sich selbst ins Abseits gespielt", so der Klubchef. 

Bei 1,89 Meter Körpergröße liegt das Idealgewicht von Balotelli normalerweise bei 88 Kilo, also bei 15 Kilo weniger. 

Dennoch ist Rivere davon überzeugt, dass "Super-Mario" noch durchstarten wird. "Er wird wieder eine gute Saison spielen, dafür werden wir ihn in Form bringen."

Laut italienischer Medien hatte Baloteli in der vergangenen Woche im Trainingslager der Squadra Azzurra immerhin schon vier Kilo abgespeckt. 

In den vergangenen Tagen hatte es auch einen heftigen Disput zwischen dem früheren Meistertrainer Arrigo Sacchi und Balotellis berüchtigten Berater Mino Raiola um die Intelligenz des Angreifers gegeben.