Lesedauer: 2 Minuten

Trotz frühen Rückstands dreht die Elf von Thomas Tuchel die Auswärtspartie in Rennes. Julian Draxler und Eric Maxim Choupo-Moting sind an je einem Treffer beteiligt.

Anzeige

Trainer Thomas Tuchel und der französische Meister Paris Saint Germain haben die weiße Weste in der heimischen Ligue 1 gewahrt - auch dank zweier früherer Schalke-Stars.

Eric Maxim Choupo-Moting mit seinem ersten Treffer für PSG und Vorlagengeber Julian Draxler führten die Pariser am sechsten Spieltag bei Stade Rennes nach Rückstand noch zu einem 3:1 (1:1).

Anzeige

Damit steht PSG steht mit sechs Siegen und 18 Punkten weiter einsam an der Tabellenspitze. Erster Verfolger ist der OSC Lille mit 13 Zählern.

Nationalspieler Draxler stand in der PSG-Startelf und bereitete den Ausgleich durch Angel di Maria (45.) kurz vor dem Pausenpfiff mit viel Übersicht vor. Thomas Meunier (61.) und Eric Maxim Choupo-Moting (83.) mit seinem ersten Treffer für Paris sorgten dann noch für den Sieg.

Fünf Tage nach dem 2:3 beim FC Liverpool in der Champions League hatte das Spiel für Tuchels Team denkbar schlecht begonnen: Adrien Rabiot unterlief bereits in der elften Minute ein Eigentor zum 0:1.