München - Thomas Tuchel begründet bei SPORT1 seinen Wechsel zu Paris Saint-Germain. Er liefert eine Erklärung, warum er dem FC Bayern absagte.

von Marcel Bohnensteffen

Thomas Tuchel hat seinen Wechsel zu Paris Saint-Germain erklärt und gleichzeitig eine Begründung für seine Absage beim FC Bayern geliefert.

Bei SPORT1 sagte Tuchel vor dem Testspiel gegen die Münchner im Rahmen des International Champions Cup: "Nach meinem Aus in Dortmund stand für mich schnell fest, dass ich mit meinem Staff ins Ausland möchte, wenn ich die Gelegenheit dazu habe."

Der International Champions Cup: FC Bayern - Paris Saint Germain LIVE im TV und STREAM auf SPORT1.

Als Student habe er sich "nie getraut zu einem Auslandssemester", sagte Tuchel. "Danach war ich schnell Jugendtrainer."

Als dann das Angebot von PSG kam, sah er seine Chance gekommen. Tuchel sprach von "meinem ersten Bauchgefühl, dem ich vertraut habe". 

Zu den Verhandlungen mit den Münchnern sagte er: "Es wurde immer fair gespielt." Für ihn sei es "eine große Ehre" gewesen, dass das "Nonplusultra des deutschen Fußballs" Interesse an ihm gezeigt habe und er "ständig in Kontakt gestanden" habe, sagte Tuchel. 

Bis Ende März hatte Tuchel als Topkandidat für den Trainerposten beim FC Bayern gegolten. Nach dessen Absage verpflichtete der Rekordmeister Niko Kovac als Nachfolger von Jupp Heynckes.

-----

Lesen Sie auch:

Boateng zu PSG? Das sagt Tuchel

Sanches schießt Bayern zum Sieg