PSG steht nach dem Sieg gegen Rennes vor dem fünften Titel in Serie im französischen Pokal. Die Superstars Kylian Mbappe und Neymar fallen allerdings negativ auf.

Paris Saint-Germain ist im französischen Ligapokal souverän ins Finale eingezogen. Beim 3:2-Erfolg bei Stade Rennes fielen allerdings die Stars Neymar und Kylian Mbappe mit Unsportlichkeiten auf.

Mbappe sah wegen eines groben Foulspiels nach Videobeweis die Rote Karte (63.). 

Neymar kickte nach einem Foul an Hamari Traore den Ball weg und erhielt dafür die Gelbe Karte. Doch damit nicht genug: Nach dem Foul streckte Neymar dem am Boden liegenden Traore zunächst die Hand entgegen, um diesem vermeintlich aufzuhelfen.

Neymar lässt Gegner sitzen

Noch bevor der Verteidiger allerdings zugreifen konnte, zog der Superstar die Hand wieder weg und joggte mit einem Grinsen auf dem Gesicht weg. Traore blieb auf dem Hosenboden sitzen.

"Ich spiele Fußball, aber die anderen Spieler versuchen mich die ganze Zeit zu provozieren", rechtfertigte sich Neymar später für die Aktion. "Am Ende war es nur ein kleiner Scherz. Ich lache mit meinen Freunden immer viel und mache solche Scherze, wieso sollte ich das nicht auch mit Gegnern machen?"

(DAZN zeigt die Ligue 1 live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Trapp steht im Tor - Draxler fehlt

Thomas Meunier (24.) brachte die Gäste, bei denen Kevin Trapp im Tor stand und Weltmeister Julian Draxler Kader fehlte, in Führung. Nach der Pause erhöhten Marquinhos (54.) und Giovani Lo Celso (58.). (Das Spiel im TELEGRAMM zum Nachlesen)

Diafra Sakho (85.) und Sanjin Prcic (90.+3) sorgten mit ihren Treffern in der Schlussphase nochmals für Spannung.

Der Finalgegner wird am Mittwoch zwischen Meister AS Monaco und HSC Montpellier (ab 21.05 Uhr im LIVETICKER) ermittelt.