FBL-FRA-LIGUE1-PSG-LILLE
Kylian Mbappe legt einen beachtlichen Lauf hin © Getty Images

Der junge PSG-Star trifft nach einem beachtlichen 70-Meter-Lauf. In Toulous fällt ein denkwürdiges Ping-Pong-Tor. Alle Treffer des 17. Spieltags im Video.

Girondins Bordeaux - Racing Straßburg 0:3

Nach dem Überraschungssieg gegen PSG feiert Aufsteiger Racing Straßburg bei Girondins Bordeaux den nächsten Sieg in der Ligue 1. Martin Terrier trifft nach einem 70-Meter-Sololauf.
   
Paris St. Germain - OSC Lille 3:1

PSG zeigt sich nach der Bayern-Pleite gut erholt. Beim Sieg gegen den Lille legt Kylian Mbappe einen sensationellen 70-Meter-Sprint hin zum 3:1-Endstand. Forderung nach Videobeweis!

AS Monaco - ES Troyes AC 3:2

Der Meister kann es noch: Die AS Monaco liegt gegen Troyes bereits mit 0:2 im Rückstand, doch am Ende jubeln die Monegassen.

SCO Angers - HSC Montpellier 1:1

Angers und Montpellier trennen sich 1:1. Dabei hätten die Hausherren mehr holen können, wenn sie bei einer Szene nicht zu zögerlich gewesen wären.

EA Guingamp - FCO Dijon 4:0

Dijon geht bei EA Guingamp gnadenlos unter. Entscheidende Szene ist eine üble Attacke und die Strafe dafür.

FC Metz - Stade Rennes 1:1

Der FC Metz ist gegen Rennes in der Ligue 1 überlegen, kann aber nicht gewinnen. Die Gastgeber vergeben einfach zu viele Chancen.

FC Toulouse - SM Caen 2:0

Das hatten die Fans aus Caen nicht kommen sehen: Ein denkwürdiges Tor, bei dem alles schief läuft, bringt ihr Team in Toulouse auf die Verliererstraße.

FC Nantes - OGC Nizza (1:2) 

Nizza gerät gegen Nantes früh in Rückstand - weil Mario Balotelli aber traumhaft schön trifft, jubelt Trainer Lucien Favre dennoch.

Olympique Marseille - AS St. Etienne 3:0

Der AS St. Etienne muss bei Olympique Marseille eine herbe Niederlage einstecken. Spätestens nach einer Notbremse läuft bei den Gästen gar nichts mehr.

Amiens SC - Olympique Lyon 1:2

Erst kommt Olympique Lyon nicht in Tritt, doch als der Trainer von der Bank verbannt wird, gelingt den Gästen in Amiens tatsächlich noch der Siegtreffer in einer irren Schlussphase.