Kevin Trapp spielte in Kopenhagen für die deutsche Nationalmannschaft
Kevin Trapp spielte in Kopenhagen für die deutsche Nationalmannschaft © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Kevin Trapp weckt Begehrlichkeiten bei deutschen Klubs. Zwei Bundesliga-Vereine sollen an dem Keeper von Paris Saint-Germain interessiert sein.

Anzeige

Wie Le Parisien berichtet, sollen Bayer Leverkusen und der VfL Wolfsburg Interesse an Kevin Trapp zeigen. Der Nationaltorhüter spielt seit 2015 bei Paris Saint-Germain, soll aber einer Rückkehr nach Deutschland nicht abgeneigt sein, falls der französische Hauptstadtklub einen weiteren hochkarätigen Schlussmann verpflichten sollte.

In der vergangenen Saison musste der 26-Jährige zwischenzeitlich für Alphonse Aréola auf die Bank weichen, erkämpfte sich seinen Stammplatz dann aber wieder zurück. Gegen Dänemark feierte er zuletzt sein Länderspieldebüt und zeigte mit einigen guten Paraden eine überzeugende Leistung.

Anzeige