Ligue 1

Die Ligue 1 ist die höchste Spielklasse Frankreichs und wurde 1932 gegründet. An der französischen Meisterschaft nehmen aktuell 20 Vereine teil, welche sich in 38 Spieltagen um den begehrten Titel duellieren. Momentan wird die Liga von Paris Saint-Germain und AS Monaco, die durch Investoren unterstützt werden, dominiert. In die Königsklasse ziehen die besten Drei der Tabelle ein, während der Viertplatzierte an der UEFA Europa League teilnehmen darf. Die beiden letzten Mannschaften steigen direkt in die zweite französische Liga ab. Der Verein auf Rang 18 muss sich in der Relegation im Kampf gegen den Abstieg beweisen.

Ligue 1: Statistiken, Rekorde und Co.

Mit 10 Titeln darf sich der AS Saint-Etienne Rekordmeister Frankreichs nennen.
Der höchste Sieg in der französischen Liga ist 9:0. Dieses Ergebnis gab es in der Geschichte der französischen Liga bereits zweimal. Das erste Mal wurde ein Sieg in dieser Höhe in der Spielzeit 1985/86 eingefahren, als der AS Monaco einen ungefährdeten Heimerfolg gegen FC Girondins Bordeaux einfahren konnte. In der Saison 2015/16 gelang dieses Torfestival PSG mit einem 0:9 Auswärtssieg gegen ES Troyes AC.
Der absolute Dauerbrenner der Ligue 1 ist Mickaël Landreau mit 618 Spielen.
Mit 141 Toren in 266 Spielen hält der portugiesische Stürmer Pauleta den Torrekord in der französischen Liga. Edinson Cavani, der Stürmerstar in den Reihen von Paris Saint-Germain, hat mit seinen bisher 116 Toren (Stand: August 2018) jedoch die besten Aussichten, in absehbarer Zeit die Führung in der Rangliste der ewigen Torschützen zu übernehmen.

Aktuelle Stars der Ligue 1

Die großen Superstars der Ligue 1 stehen aktuell bei Paris Saint-Germain unter Vertrag. Der ganz große Name im Pariser Starensemble ist der 220 Millionen Rekordeinkauf Neymar. Gemeinsam mit Kylian Mbappe und Edinson Cavani bildet Neymar eines der gefährlichsten Angriffstrios der Welt.

In der elitären Gehaltsliste des PSG stehen aktuell auch zwei deutsche Profis unter Vertrag. Weder Kevin Trapp, noch Julian Draxler zählen jedoch zum uneingeschränkten Stammpersonal. Mit Gianluigi Buffon von Juventus Turin hat Kevin Trapp im Sommer 2018 zusätzlich eine Torwart-Legende vor die Nase gesetzt bekommen, was die Chancen für mehr Spielzeit nicht erhöht.