Lesedauer: 2 Minuten

Der FC Barcelona vergibt die Chance zur Tabellenführung leichtfertig. Die Katalanen verlieren gegen Granada das Spiel und ihren Coach. Der versteht die Rote Karte nicht.

Anzeige

Die Tabellenführung lag für den FC Barcelona auf dem Silbertablett - doch die Katalanen nahmen das Geschenk der Konkurrenz nicht an.

In einem Nachholspiel setzte es für die Elf um Superstar Lionel Messi eine völlig unerwartete 1:2-Heimpleite gegen den FC Granada. Zu allem Überfluss sah Trainer Ronald Koeman auch noch die Rote Karte. (Tabelle von La Liga

Anzeige

Dabei hatte Messi die Gastgeber in der 43. Minute noch in Führung gebracht und Barca zumindest virtuell auf Platz 1 in der Liga geschossen. Nach dem Seitenwechsel drehten die Andalusier den Spieß um und schockten den Favoriten mit Toren von Darwin Machis (63.) und Jorge Molina (79.). Es waren die einzigen beiden Torschüsse Granadas.

Koeman versteht Platzverweis nicht

Schon nach dem Ausgleich flog Barca-Coach Koeman vom Platz, nachdem er zuvor schon des Öfteren mit dem vierten Offiziellen aneinandergeraten war. "Ich verstehe nicht, warum sie mich vom Platz gestellt haben", wunderte sich der Niederländer nach dem Spiel. "Sie haben gesagt, ich hätte mich dem vierten Offiziellen gegenüber respektlos verhalten."

Er hätte gerne gewusst, was er gesagt haben soll, ätzte Koeman weiter: "Er hat sich mir gegenüber unanständig verhalten", sagte er über den Schiedsrichter-Assistenten an der Seitenlinie und kündigte seinerseits eine Reaktion an: "Wenn sie etwas in den Spielbericht geschrieben haben, dass ich nicht gesagt habe, werde ich etwas tun müssen."

Meistgelesene Artikel
  • Int. Fussball / Premier League
    1
    Int. Fussball / Premier League
    "Zeig der Welt, wer du bist"
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Kahn: Flick bekommt Abschiedsfeier
  • US-Sport / NFL
    3
    US-Sport / NFL
    Tebow feiert sein NFL-Comeback
  • Fussball / Serie A
    4
    Fussball / Serie A
    Serie A: Juve droht Rausschmiss!
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Vorzeitiges Hütter-Aus? Das ist dran

Atlético weiter an der Spitze

Statt zum ersten Mal in der laufenden Saison die Spitze zu übernehmen, bleibt Barca mit 71 Punkten auf Platz 3 hängen - hinter Tabellenführer Atlético Madrid (73) und dessen Lokalrivalen Real (71). Chancen auf die Meisterschaft hat auch der FC Sevilla, der einen Zähler dahinter liegt.

DAZN gratis testen und internationalen Fußball live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Barcelona steht durch die erste Niederlage nach zuvor drei Siegen am Sonntag beim FC Valencia unter verstärktem Zugzwang. Der FC Granada verbesserte sich auf Platz acht und schnuppert sogar an den Europapokalplätzen.