Lesedauer: 2 Minuten

Ein Wechsel von David Alaba zu Real Madrid bahnt sich an - offiziell ist es noch nicht. Trotzdem werben die Königlichen bereits mit einem günstigen Trikotflock.

Anzeige

David Alaba verlässt den FC Bayern München im Sommer - das ist schon länger klar.

Wahrscheinlich zieht es den Österreicher nach Spanien in La Liga – doch ein genaues Ziel steht offiziell noch nicht fest. (Service: Tabelle von La Liga)

Anzeige

Umso kurioser wirkt eine Trikot-Angebot von Real Madrid. So war die Beflockung mit der Alaba-Rückennummer 27 für 27 Cent zu erhalten, statt für die üblichen 10 Euro.

Der CHECK24 Doppelpass am Sonntag ab 11 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM

Die Aktion des Vereins war speziell an junge Teilnehmer an einem Trainingscamp der Real-Fußballschule gerichtet. Demnach stand auf der Webseite der Jugendakademie, dass man sich sehr freue, "einen österreichischen Nationalspieler bei Real Madrid begrüßen zu dürfen".

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayer: Trainer-Entscheidung gefallen
  • Fussball / Europameisterschaft
    2
    Fussball / Europameisterschaft
    Helmer: So würde ich die EM spielen
  • Fussball / EM
    3
    Fussball / EM
    Hummels bei der EM dabei!
  • Fussball / Europameisterschaft
    4
    Fussball / Europameisterschaft
    Paukenschlag! Reus verzichtet auf EM
  • Int. Fussball / Premier League
    5
    Int. Fussball / Premier League
    Chelsea: Erst Rüdiger-Tor, dann Zoff

Real entfernt Alaba-Trikot-Angebot

Neben der Offerte prangte der Hinweis, dass falls die Verpflichtung von Alaba fehlschlagen sollte, "die Beflockung eines anderen aktiven Real-Madrid-Spielers kostenlos gewählt" werden könne. (Service: Ergebnisse von La Liga)

Wenige Stunden nach der Veröffentlichung der Trikot-Aktion reagierte Real. Alle Informationen zu dem beworbenen Trikotflock wurden von dem Internetauftritt gelöscht.

La Liga ist zurück! DAZN gratis testen und internationalen Fußball live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Gerüchte um Alabas Planungen zur neuen Saison gibt es schon seit geraumer Zeit. Zuletzt hatte SPORT1 berichtet, dass die Entscheidung zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona fallen wird. Die Königlichen waren immer Alabas Wunschziel und sind der klare Favorit auf einen Wechsel.