Lesedauer: 2 Minuten

Der Vertrag von Lionel Messi beim FC Barcelona läuft zum 30.06.2021 aus. Ex-Barca-Star Rivaldo mit entscheidenden Details über Messis Zukunft.

Anzeige

Weiß der ehemalige Barca-Star Rivaldo etwa, wie es um die Zukunft von Superstar Lionel Messi steht?

Der Brasilianer ist sich sicher, dass Messi dem FC Barcelona trotz des großen Knalls im vergangenen Sommer weiter treu bleiben wird. "La Pulga" spielt bereits seit seinem 14. Lebensjahr beim katalanischen Weltclub.

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Laporta sorgt für Messi-Glück?

Die Entscheidung über einen Verbleib sei vor allem von dem neuen und ehemaligen Barca-Boss Joan Laporta abhängig. Gegenüber The Sun erläuterte Rivaldo seine Beobachtungen: "Seit Laporta zurück ist, sieht Messi viel verbundener und glücklicher aus. Es ist ein Präsident, den er kennt."

Laporta war bereits von 2003 bis 2010 Präsident des Klubs. "Aus diesem Grund glaube ich immer mehr, dass Messi eine Einigung mit dem neuen Vorstand erzielen und einen neuen Vertrag unterzeichnen wird. Einen Vertrag für mehrere Jahre", sagte Rivaldo.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Transfermarkt
    1
    Fussball / Transfermarkt
    Wijnaldum: Berater-Ansage an Bayern
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Der Chelsea-Held, den alle lieben
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Sport-Oscar für den FC Bayern
  • Fussball / Champions League
    4
    Fussball / Champions League
    Mount stichelt - Kroos kontert
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Instagram-Zoff um Max Kruse

Für den FC Barcelona ist Lionel Messi das Aushängeschild. Der 33-Jährige möchte sich allerdings erst nach der aktuellen Saison zu seinen Zukunftsplänen äußern. (Service: Tabelle von La Liga)

Messi nach Miami?

Neben einem möglichen Verbleib in Barcelona kursieren nämlich auch immer wieder Wechselgerüchte in die MLS nach Miami.

Auch der Sportdirektor Leonardo von Paris Saint-Germain hält alle Türen offen, Messi würde "immer auf der Liste von PSG" stehen. Eine Wiedervereinigung mit Superstar Neymar wäre also nicht ausgeschlossen. 

Der CHECK24 Doppelpass mit Christoph Daum am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Neben PSG ist auch Manchester City eine Option. Und gleichzeitig wäre dieser Weg eine Wiedervereinigung mit seinem früheren Trainer Pep Guardiola.

Die LaLiga hat noch 9 Spieltage auf dem Zettel. (Service: Ergebnisse und Spielplan von La Liga)

Bis dahin bleibt die Frage, wohin Messis Weg in Zukunft führen wird, weiter spannend.