Das waren noch Zeiten: Samuel Eto'o und Lionel Messi beim FC Barcelona
Das waren noch Zeiten: Samuel Eto'o und Lionel Messi beim FC Barcelona © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Wer kann auf einen der größten Stars der Geschichte folgen? Für Samuel Eto'o steht fest, wer Lionel Messi beim FC Barcelona ersetzen sollte.

Anzeige

Es ist ebenso selbstverständlich wie schade: Selbst die besten Sportler müssen das Rampenlicht eines Tages verlassen. 

Das gilt auch für Lionel Messi, auch wenn das Karriereende des wohl begabtesten Fußballers der Geschichte hoffentlich noch ein paar Jahre auf sich warten lässt. Fakt ist: Mit 33 Jahren ist der Superstars des FC Barcelona dem Ende seiner Laufbahn bedeutend näher als dem Beginn. 

Anzeige

Schon seit Jahren fragen sich Spieler, Trainer, Experten und Fans daher: Wer soll auf den argentinischen Zauberer folgen? Talente, die schnell mal als der "nächste Messi" bezeichnet werden, gibt es weltweit mittlerweile einige. Geht es nach Samuel Eto'o steht der Nachfolger des Tor-Garanten aber sogar schon bei dessen Verein unter Vertrag. 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Kommt Bayern um Haaland herum?
  • Fußball / Bundesliga
    2
    Fußball / Bundesliga
    Bayern-Bonus ist reales Phänomen
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Reif: BVB soll es gut sein lassen
  • Wintersport / Langlauf
    4
    Wintersport / Langlauf
    Deutscher WM-Streit erregt Norwegen
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Kinhöfer vermisst Größe bei Reus

Denn für Eto'o, der einst selbst mit Messi bei Barca auf Titeljagd ging, ist Ansu Fati der legitime Erbe des unvergleichlichen Messi. "Ich denke, er ist derjenige für die Zukunft", erklärte Eto'o im Interview mit Sportbible. Der 18-jährige Fati hatte sich bei Barca in der vergangenen Saison endgültig in den Vordergrund gespielt, wurde zuletzt aber durch eine schwerwiegende Muskelverletzung ausgebremst. 

Eto'o: "Er macht fantastische Dinge, daher danke ich, dass der Klub ihn wirklich fördern und sich gut um ihn kümmern sollte." Damit er eines Tages in die gewaltigen Fußstapfen treten kann: "Lasst uns hoffen, dass er derjenige ist, der das Zepter von Messi übernimmt."