Lionel Messi wird von Barcelonas Trainer kritisiert
Lionel Messi wird von Barcelonas Trainer kritisiert © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Ronald Koeman äußert leise Kritik an seinem Superstar. Echte Zweifel hat der Trainer des FC Barcelona aber nicht an Lionel Messi.

Anzeige

Lionel Messi hat einen turbulenten Sommer hinter sich. 

Nach einer völlig verkorksten Saison wollte der Superstar den FC Barcelona verlassen - der Ausgang des öffentlich ausgetragenen Transfer-Zoffs ist bekannt. Messi ist nach wie vor bei Barca, ob es ihm passt oder nicht.

Anzeige

Nach zwei ordentlichen Spielen zum Saisonauftakt konnte er in den Duellen mit dem FC Sevilla (1:1) und dem FC Getafe (0:1) zuletzt nicht überzeugen. Beide Male blieb er ohne Torbeteiligung, zuvor gelangen immerhin ein Treffer und zwei Assists.

Und nun muss sich der 33-Jährige auch noch leise Kritik von seinem Trainer anhören. Ausgerechnet Messi, der bei Barca nicht nur stets über jeden Zweifel erhaben war, sondern geradezu vergöttert wurde. 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    S04: Direktor Reschke vor dem Aus
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Überraschende Entwicklung bei Messi
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    Barcelona verzichtet auf Messi
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Davies zurück auf dem Rasen
  • Tennis / ATP
    5
    Tennis / ATP
    Die große Wachablösung naht

"Ich denke, seine Leistungen könnten besser sein", sagte Coach Ronaldo Koeman auf einer Pressekonferenz. 

Kurzer Rückblick: In der letzten Saison hatte Messi zwar immer noch 31 Tore in allen Wettbewerben geschossen, in seinen besten Zeiten traf er aber weit häufiger. 25 Liga-Tore waren seine schlechteste Bilanz seit über einem Jahrzehnt. 

Sorgen macht sich Koeman um den nach wie vor wohl begabtesten Fußballer der Gegenwart trotzdem nicht: "Wenn ich ihn heute sehe, erkenne ich, dass er glücklich ist und gut trainiert." Er habe keine Zweifel an Messi, weil dieser "Kapitän sein und spielen will."