Lesedauer: 2 Minuten

München - Bixente Lizarazu zieht ein sehr kritisches Fazit zur Zeit von Antoine Griezmann beim FC Barcelona. Die Fantasie des Franzosen habe sich nicht erfüllt.

Anzeige

Der ehemalige französische Nationalspieler Bixente Lizarazu hat Antoine Griezmann dringend zu einem Abschied vom FC Barcelona geraten.

"Ich finde Griezmann großartig, er ist ein sehr, sehr guter Spieler und er ist fantastisch in der französischen Nationalmannschaft. Aber überhaupt nicht in Barcelona. Das ist ein echtes Problem", urteilte der Ex-Bayern-Profi bei Telefoot. "Er kam zu Barca aufgrund einer Fantasie, nämlich dem Spiel mit Lionel Messi. Aber leider gibt es keine Beziehung zwischen den beiden."

Anzeige

Griezmann saß in den vergangenen beiden Spielen Barcas zu Beginn nur auf der Bank, im Clásico gegen Real Madrid am Samstag (1:3) kam er lediglich in der Schlussphase zu einem Kurzeinsatz. Stattdessen standen die beiden 17-Jährigen Ansu Fati und Pedri in der Startelf.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayern drohen sieben Ausfälle
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    BVB-Rückfall - wie kam es dazu?
  • Fußball / Bundesliga
    3
    Fußball / Bundesliga
    Schalke bekommt "Stecker gezogen"
  • Fussball / Transfermarkt
    4
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Khedira strebt Winter-Wechsel an
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Zu kalt! Flick sorgt sich um Süle

Zuvor floppte der Versuch von Coach Ronald Koeman, den Weltmeister auf der Rechtsaußen-Position spielen zu lassen.

"Er kann seine Position nicht finden. Er weiß nicht mehr, wie er mit Barca Fußball spielen soll. Es ist die Vertrauenskrise eines Spielers", sagte Lizarazu. 

Enttäuschende Bilanz von Antoine Griezmann

Der 50-Jährige ist der Meinung, dass Griezmann den Verein wechseln sollte, um wieder zu seiner Topform zu finden.

"Irgendwann ist es besser, eine Hand abzuschneiden als einen Arm. Er sollte nicht zögern zu gehen, wenn er seinen Platz nicht finden kann. Es sind jetzt 18 Monate, nicht nur zwei... Die Situation ist wirklich kritisch."

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Griezmann wechselte 2019 für 120 Millionen Euro von Atlético Madrid nach Barcelona, in 53 Spielen gelangen ihm bislang 15 Tore und vier Assists. In dieser Saison war der Offensivstar noch an keinem einzigen Treffer Barcas beteiligt.