Lesedauer: 2 Minuten

Seit einiger Zeit versucht Gareth Bale, Real Madrid zu verlassen - doch die Königlichen stellen sich quer. Nun nimmt der Waliser Stellung und klagt sein Leid.

Anzeige

Klartext-Aussagen von Gareth Bale.

Der Stürmer von Real Madrid hat im Interview mit Sky Sports News erklärt, wie es um sein Verhältnis zu den Königlichen bestellt ist. "Ich habe im vergangenen Jahr versucht, den Klub zu verlassen. Aber sie haben alles in der letzten Sekunden abgeblockt. Das war ein Projekt, auf das ich mich sehr gefreut habe, aber es ist leider nicht zustande gekommen", sagte der Waliser über seinen geplatzten China-Wechsel.

Anzeige

"Es hat andere Fälle gegeben, als wir versucht haben, den Klub zu verlassen. Aber der Verein hat es nicht erlaubt oder hat irgendwas unternommen. Es liegt bei ihnen", so Bale weiter.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Bale beklagt Verhalten von Real

An der nötigen Motivation für weitere Jahre im Profifußball mangelt es dem 31-Jährigen zwar nicht, in einer machtvollen Position befindet er sich eigenen Angaben zufolge aber auch nicht. "Sie haben die Kontrolle über alles. Ich habe einen Vertrag und alles was ich tun kann, ist weiterzumachen und zu hoffen, dass sich eine Möglichkeit auftut", erklärte der Stürmer weiter.

Meistgelesene Artikel

"Ich bin erst 31 Jahre alt und ich habe das Gefühl, dass ich in herausragender Form bin und noch viel geben kann. Wir werden sehen, was passiert. Es liegt in den Händen des Klubs, aber sie machen alles sehr kompliziert, wenn ich ehrlich bin", klagte er sein Leid.

Sollten ihn die Königlichen wider Erwarten doch noch gehen lassen, käme für Bale eine Rückkehr in die Premier League in Frage. "Wenn sich solche Optionen auftun, dann wäre das etwas, das ich mir genau anschauen würde", so der 31-Jährige.

Bale spielt seit 2013 für Real, zuvor lief er in der Premier League unter anderem für Tottenham und den FC Southampton auf. Sein Vertrag in Madrid läuft noch bis 2022.