Lionel Messi (r.) hatte gegen Girona trotz gewöhnungsbedürftigen Trikots seinen Spaß
Lionel Messi (r.) hatte gegen Girona trotz gewöhnungsbedürftigen Trikots seinen Spaß © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Der FC Barcelona gewinnt auch das zweite Testspiel. Beim 3:1-Sieg gegen Girona trifft Lionel Messi zwei Mal und Coutinho einmal.

Anzeige

Nach dem Wechsel-Theater des Sommers scheint Lionel Messi die Lust am Fußball mit dem FC Barcelona wiedergefunden zu haben. (SERVICE: Die Folgen des Messi-Beben)

Beim 3:1-Erfolg der Katalanen gegen den FC Girona traf der argentinische Superstar zum 2:0 und 3:1. Besonders das erste Tor - ein Rechtsschuss aus der Distanz - war sehenswert. Für Barcas neuen Coach Ronald Koeman war es der zweite Erfolg im zweiten Test.

Anzeige

Messi durfte in der offensiven Dreierreihe hinter der einzigen Sturmspitze Antoine Griezmann schalten und walten, wie es ihm beliebte.

Der 33-Jährige wechselte mit Neuzugang Trincao und Philippe Coutinho immer wieder die Positionen und sorgte so für viel Unruhe beim Gegner.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball
    1
    Fussball
    Podolski, Villa, Iniesta: So lief Finks Japan-Job mit den Superstars
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    BVB-Superstar Sancho im Formtief
  • Fussball
    3
    Fussball
    Wagner huldigt ehemaligem Bayern-Star
  • Int. Fussball / Premier League
    4
    Int. Fussball / Premier League
    Everton: Horror-Fouls haben Folgen
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Wie Ferrari seine Partner frustriert

Im 4-5-1-System von Koeman hielt die Doppelsechs um Sergi Busquets und Frenkie de Jong zudem Messi den Rücken frei, sodass dieser befreit aufspielen konnte. (SERVICE: So krempelt Koeman Barca um)

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Neben dem Argentinier strotzte auch Ex-Bayern-Leihgabe Coutinho nur so vor Spielfreude. Ein Abschied des Brasilianers, der zur 1:0-Führung traf und Messis erstes Tor auflegte, scheint nun immer unwahrscheinlicher.