Ronald Koeman steht vor einem Deal mit Barcelona
Ronald Koeman steht vor einem Deal mit Barcelona © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Ronald Koeman droht wegen seiner Verhandlungen mit dem FC Barcelona offenbar Ärger. Der Noch-Bondscoach hat wohl die Corona-Regeln missachtet.

Anzeige

Der designierte Coach des spanischen Ex-Meisters FC Barcelona, Ronald Koeman, steht in der Kritik, weil er offenbar die niederländischen Corona-Richtlinien übertreten hat.

Der 57-Jährige soll laut eines Berichts der Tageszeitung AD.nl von Barcelona aus zurück in die Niederlande geflogen sein und sich anschließend nicht in häusliche Quarantäne begeben haben.

Anzeige

Nach den Richtlinien der niederländischen Gesundheitsbehörden gilt für die katalanische Metropole "Code Orange". Das bedeutet, dass Personen, die aus einem Code-Orange-Gebiet einreisen, sich zehn Tage (noch) freiwillig in häusliche Quarantäne begeben sollen.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Macht Alaba der Poker zu schaffen?
  • Int. Fussball / Premier League
    2
    Int. Fussball / Premier League
    Darum berührt Thiago LFC-Logo nicht
  • Motorsport / Formel 2
    3
    Motorsport / Formel 2
    Schumacher siegt auch in Sotschi
  • Int. Fussball / Premier League
    4
    Int. Fussball / Premier League
    Werner vergleicht Chelsea mit BVB
  • Int. Fussball
    5
    Int. Fussball
    Katars irrer Plan mit Nationalteam

Koeman verhandelte jedoch in Zeist mit dem niederländischen Fußballverband KNVB über die Auflösung seines Arbeitsvertrages, um zu Barca wechseln zu können. Dort soll er einen Dreijahreskontrakt erhalten. Am Dienstagabend flog der Noch-Bondscoach mit einem Privatjet wieder nach Barcelona.

Auf AD-Anfrage erklärte das niederländische Gesundheitsministerium, dass für Hochleistungssportler und Trainer wie Koeman keine Ausnahmeregelungen gelten. Koeman hätte sich also bis Ende August in Quarantäne begeben müssen.