Lesedauer: 2 Minuten

Die Fans von Newell's Old Boys fordern die Rückkehr von Superstar Lionel Messi - und gehen dafür sogar zu Hunderten auf die Straße.

Anzeige

Hunderte Fans des argentinischen Traditionsklubs Newell's Old Boys haben die Rückkehr von Weltfußballer Lionel Messi gefordert.

Die Anhänger des sechsmaligen Meisters tanzten in Rosario auf den Straßen, hüpften, schwenkten Fahnen und sangen für Messi, der in seiner Jugendzeit für den Klub aus der drittgrößten Stadt des Landes gespielt hatte. Eine Rückkehr von "La Pulga" ("Der Floh") ist allerdings mehr als unwahrscheinlich.

Anzeige

Denn die Liste der Interessenten für den Superstar, der den spanischen Topklub FC Barcelona nach 20 Jahren verlassen will, ist lang.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Flick hofft auf Alaba-Verbleib
  • Fussball
    2
    Fussball
    Seeler über Terodde: "Brauchen ihn"
  • Tennis / ATP
    3
    Tennis / ATP
    Ex-Freundin legt gegen Zverev nach
  • Fussball / Europa League
    4
    Fussball / Europa League
    Götzes PSV kontert irres 60-Meter-Tor
  • Int. Fussball / Premier League
    5
    Int. Fussball / Premier League
    Porno-Star leidet mit James Rodríguez

Als ernsthafte Kandidaten gelten Manchester City, Paris St. Germain und Inter Mailand. Laut ESPN bietet City einen langfristigen Vertrag: zuerst drei Jahre in Manchester, dann zwei Jahre bei MLS-Schwesterklub New York City FC, anschließend Botschafter für das Imperium. 

Der US-Sender berichtete zudem, dass der Premier-League-Klub im Notfall sogar bereit sei, zwischen 100 und 150 Millionen Euro zu zahlen, sollte Barcelona auf eine Ablöse pochen.