Mariano Diaz (Mitte) hat sich mit dem Virus infiziert
Mariano Diaz (Mitte) hat sich mit dem Virus infiziert © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Real Madrid muss einen Coronafall verkünden. Ein Angreifer der Königlichen hat sich infiziert und muss sich nun in Quarantäne begeben.

Anzeige

Bei Real Madrid ist während den fortlaufenden Tests auf das Coronavirus ein positiver Fall aufgetreten. 

Wie die Königlichen in einer offiziellen Mitteilung am Dienstag bekannt gaben, handelt es sich bei dem betroffenen Spieler um Mariano Díaz. Der 26 Jahre alte Angreifer befinde sich nun in Isolation und weise keinerlei Symptome auf. 

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Int. Fussball / Premier League
    1
    Int. Fussball / Premier League
    Thiago feiert Reds-Debüt mit Rekord
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Effenberg: Was bei S04 kaputt ist
  • Fussball / Transfermarkt
    3
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Völler spricht über Götze-Gerüchte
  • Radsport / Tour de France
    4
    Radsport / Tour de France
    Deutscher wird bei Tour Letzter
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    BVB-Juwel Moukoko mit Hattrick

Real hatte die Saison in La Liga als Meister beendet und bereitet sich nun auf die Rest-Saison in der Champions League fort. Am 7. August trifft die Mannschaft von Trainer Zinédine Zidane im Rückspiel des Achtelfinals auf Manchester City. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Das erste Aufeinandertreffen hatte der englische Rivale mit 2:1 für sich entschieden. Ob Mariano im Rückspiel schon wieder zur Verfügung steht, ist zunächst unklar. Wahrscheinlich ist ein Einsatz des Nationalspielers der Dominikanischen Republik allerdings nicht.