Lesedauer: 2 Minuten

München - Eden Hazard sieht seine Leistung in der Debütsaison für Real Madrid sehr kritisch, er habe die "schlechteste Saison" seiner Karriere gespielt. Lob gibt es für den Coach.

Anzeige

Mit großen Erwartungen kam Eden Hazard im Sommer zu seinem erklärten Lieblingsklub Real Madrid, 100 Millionen Euro erhielt der FC Chelsea im Gegensatz für den Belgier.

Die Bilanz seiner Debütsaison ist allerdings enttäuschend: Ein Tor in 16 Ligapartien steht in seiner Statistik, zudem spielte er fünfmal in der Champions League und blieb dabei ohne Scorerpunkt.

Anzeige

"Gemeinsam haben wir dieses Jahr den Titel in La Liga gewonnen, aber individuell habe ich wahrscheinlich die schlechteste Saison meiner Karriere erlebt", meinte der 29-Jährige nun im Interview mit Franceinfo.

Meistgelesene Artikel
  • Int. Fussball / Premier League
    1
    Int. Fussball / Premier League
    Thiago feiert Reds-Debüt mit Rekord
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Effenberg: Kuh Alaba muss vom Eis
  • Radsport / Tour de France
    3
    Radsport / Tour de France
    Deutscher wird bei Tour Letzter
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    BVB-Juwel Moukoko mit Hattrick
  • Radsport / Tour de France
    5
    Radsport / Tour de France
    Doping-Verdacht: Zwei Festnahmen

Vor allem zwei Verletzungen ließen den Flügelstürmer nie in Fahrt kommen, mit einem Haarriss im Fuß und einer Fissur des Wadenbeins musste er insgesamt über vier Monate pausieren.

Hazard schwärmt von Zidane

Positive Worte fand Hazard für Trainer Zinedine Zidane: "Wir alle kennen Zidane als Spieler, er war der Beste. Als Trainer brauchen wir ihn gar nicht mehr beschreiben. Er hat in nur wenigen Jahren bewiesen, dass er bereits zu den besten Trainern gehört", schwärmte er. "Als Trainer ist er wie damals als Spieler. Er ist eine einfache Person, der weiß, wie man die Dinge zur richtigen Zeit sagt. Er vertraut seinen Spielern und seine Spieler vertrauen ihm."

Trotz der gewonnenen Meisterschaft ist die Saison für Hazard noch nicht zu Ende, in der Champions League ist Real ebenfalls noch vertreten. Im Halbfinal-Rückspiel geht es gegen Manchester City, das Hinspiel ging mit 1:2 an die Engländer.

La Liga ist zurück! DAZN gratis testen und internationalen Fußball live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

"Die Saison ist bereits sehr gut, aber ich denke, es kann noch besser werden, wenn wir uns für das Viertelfinale in der Champions League qualifizieren. Wenn man für Real Madrid spielt, will man jeden Titel gewinnen", erklärte Hazard. "Der nächste muss die Champions League sein, auch wenn das schwierig wird, denn wir müssen Manchester City besiegen, die eine sehr gute Mannschaft haben."