Lesedauer: 2 Minuten

Thibaut Courtois von Real Madrid will die Saison in La Liga zu Ende spielen. Kann dies nicht umgesetzt werden, will er dass Barcelona nicht zum Meister gekürt wird.

Anzeige

Im spanischen Spitzenfußball soll im Juni trotz Coronakrise wieder der Ball rollen. Wie der nationale Ligaverband am Montag mitteilte, sollen sowohl die erste als auch die zweite Liga im kommenden Monat in leeren Stadien den Spielbetrieb wieder aufnehmen.

Doch was passiert, wenn die hochgesteckten Ziele des Verbandes in dem schwer von der Coronavirus-Pandemie betroffenen Land nicht umgesetzt werden können? Eine Möglichkeit wäre, dass der FC Barcelona in La Liga als Tabellenführer vor der Unterbrechung zum Meister erklärt werden würde. 

Anzeige

Thibaut Courtois hofft, dass dieses Szenario unter keinen Umständen eintreffen wird - und hat dafür aus seiner Sicht plausible Gründe. 

"Wir sind nur zwei Punkte hinter Barcelona, ​​also ist es immer noch möglich, dass wir Meister werden", sagte der Torwart von Real Madrid im belgischen Fernsehen. "Es wäre ungerecht, wenn die Saison abgesagt und Barcelona zum Meister ernannt würde."

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Courtois, seit 2018 bei den Königlichen unter Vertrag, verweist bei seiner Forderung auf die bisherigen Saisonergebnisse der beiden spanischen Topklubs gegeneinander und das noch weit entfernte reguläre Saisonende. 

Courtois: "Sind das bessere Team"

"Sie haben einmal gegen uns unentschieden gespielt und einmal verloren. Wir haben gezeigt, dass wir das bessere Team sind. Ich möchte die Saison beenden. Ich denke, eine Meisterschaft basiert auf allen Spielen, die gespielt werden müssen. Es ist elf Spiele zu früh, um sich für den Meister zu entscheiden", sagte Courtois. 

Meistgelesene Artikel

In dieser Woche macht La Liga den ersten Schritt zurück in Richtung Normalität. Die Spieler von Real Madrid werden am Mittwochmorgen zu ihrem Trainingsgelände in Valdebebas zurückkehren, um sich Coronatests zu unterziehen. Alle negativ getesteten Spieler dürfen noch in dieser Woche das Training in Kleingruppen auf den Vereinsanlagen wiederaufnehmen.