Lionel Messi und Co. dürften schon bald wieder auf dem Trainingsplatz stehen
Lionel Messi und Co. dürften schon bald wieder auf dem Trainingsplatz stehen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die Mannschaften aus der spanischen Eliteliga dürfen wieder auf den Trainingsplatz zurück - wenn auch nur unter strengen Auflagen. Auch andere Sportarten dürfen hoffen.

Anzeige

Der spanische Fußball zeigt sich in der Coronakrise solidarisch und will anderen Sportarten finanziell unter die Arme greifen.

Wie in einem Treffen zwischen der Liga, dem spanischen Fußballverband RFEF und dem nationalen Sportrat CSD beschlossen wurde, sollen zehn Millionen Euro aus dem Fernsehtopf von La Liga verwendet werden, um "anfällige Sportarten" zu unterstützen. Das geht aus einer Mitteilung des CSD hervor. 

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Goretzka verhängt sich Mucki-Stopp
  • Int. Fussball
    2
    Int. Fussball
    Fußballer kann plötzlich Französisch
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Müller und Lewandowski gesperrt
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Red Bull erlässt Leipzig Schulden
  • Basketball / easycredit BBL
    5
    Basketball / easycredit BBL
    Bayern starten mit Auftaktpleite

Zudem diskutierten die Gremien über einen Fahrplan zur Wiederaufnahme des Spielbetriebs im spanischen Fußball. Dabei einigte man sich darauf, dass der Trainingsbetrieb aufgenommen wird, "wenn die Gesundheitslage es erlaubt". Dabei sollen strikte Gesundheitsvorschriften eingehalten werden.

Die Pläne sahen ursprünglich vor, mit dem Spielbetrieb am 9. Mai wieder zu starten. Die spanische Regierung hatte den landesweiten Lockdown jedoch bis zu diesem Datum verlängert.