Cristobal Marquez (hier im Duell mit dem Ex-Dortmunder Shinji Kagawa) sah zweimal Rot
Cristobal Marquez (hier im Duell mit dem Ex-Dortmunder Shinji Kagawa) sah zweimal Rot © Getty Imges
Lesedauer: 2 Minuten

München - Auch das gibt es dank des Videobeweises: In der zweiten spanischen Liga wird ein Spieler zunächst vom Platz gestellt. Was dann passiert, ist kurios.

Anzeige

Nichts ist unmöglich, auch dank des VAR: Im Spiel der zweiten spanischen Fußballliga gegen den FC Girona flog Cristobal Marquez von CF Fuenlabrada innerhalb von vier Minuten gleich zweimal vom Platz.

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

Anzeige

Zunächst sah der Mittelfeldspieler wegen eines Fouls vom Schiedsrichter die Rote Karte und musste in die Kabine. Nach erneuter Ansicht der Aktion durch den Video-Assistenten ließ der Referee den Spieler wieder zurückholen und zeigte ihm Gelb.

Damit nicht genug. Noch vor Wiederaufnahme der Partie lieferte sich Marquez ein Wortgefecht mit Gironas Alex Granell.

Meistgelesene Artikel

Beide sahen dafür den gelben Karton. Für Marquez bedeutete dies Gelb-Rot und den erneuten Gang in die Umkleidekabine. Girona gewann die Partie in Fuenlabrada 1:0 und zog damit am achtplatzierten Rivalen vorbei auf Platz sechs.