Lesedauer: 2 Minuten

Real Madrid gewinnt das Stadderby gegen Atlético Madrid. Die Königlichen setzen damit ein Ausrufezeichen im Kampf um die Meisterschaft.

Anzeige

Real Madrid schlägt Stadtrivalen Atlético Madrid mit 1:0 (0:0). Den entscheidenden Treffer der Partie konnte Karim Benzema (56.) erzielen.

Meistgelesene Artikel
  • Motorsport / Formel 1
    1
    Motorsport / Formel 1
    Schumachers letzte Chance
  • Int. Fussball / Premier League
    2
    Int. Fussball / Premier League
    Lampard verrät härteste Gegenspieler
  • Int. Fussball / La Liga
    3
    Fussball
    Barca in Not: Verhandlungen über Gehaltsverzicht laufen
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Bayern schont Superstar gegen Köln
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Schlechteres Auto? Vettel reagiert

Es war der 13. Saisontreffer in La Liga für den Franzosen. Damit gewannen die Königlichen wettbewerbsübergreifend zum sechsten Mal in Folge und haben vorerst sechs Punkte Vorsprung auf Verfolger und Erzrivale FC Barcelona. Barca trifft am Sonntag auf UD Levante.

Anzeige

Real nun sechs Punkte vor Barca

Atletico gestaltete das Spiel allerdings lange ausgeglichen. In der ersten Hälfte wirkte der Gast im Estadio Santiago Bernabeu gefährlicher, traf etwa durch Angel Correa den Pfosten (24.).

Real kam nach starkem Beginn eine ganze Weile kaum noch zur Geltung, Trainer Zinedine Zidane wechselte in der Pause und nahm unter anderem Toni Kroos vom Feld. Der für den Deutschen gekommene Vinicius Junior leitete dann Benzemas Treffer ein. In der Folge verdiente Real sich den Sieg.