Lesedauer: 2 Minuten

Toni Kroos erzielt mit links einen Treffer gegen Celta Vigo. Am Ende reicht es aber dennoch nicht zum Sieg - weil die Gäste spät zuschlagen.

Anzeige

Real Madrid hat in der spanischen Liga einen Rückschlag im Titelkampf kassiert.

Die Königlichen mussten sich trotz eines Treffers von Toni Kroos vor heimischer Kulisse mit einem 2:2 (0:1) gegen das abstiegsbedrohte Celta Vigo begnügen - und das zwei Wochen vor dem Clásico gegen den FC Barcelona.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayerns vier heiße Startelf-Duelle
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Wo Gladbach besser ist als Real
  • Basketball / BBL
    3
    Basketball / BBL
    Covid-Zoff: "Zweiklassengesellschaft"
  • Int. Fussball / Ligue 1
    4
    Int. Fussball / Ligue 1
    Kovac mit seinem Latein am Ende?
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Hamilton der Beste aller Zeiten?

Fedor Smolov hatte die Gäste in der 7. Minute überraschend in Führung gebracht. Kroos schlug nach der Pause mit einem platzierten Linksschuss für Real zu (52.), ehe Sergio Ramos vom Punkt zur Real-Führung traf (65.).

Kroos setzte damit eine beeindruckende Serie fort: Seit 2015 traf der deutsche Nationalspieler in jedem Jahr gegen die Galicier.

Doch Vigo hatte in Person von Santi Mina in der 85. Minute noch eine Antwort parat. Denis Suarez spielte seinen Teamkollegen mit einem sensationellen Pass im Strafraum frei, Mina blieb vor Thibaut Courtois eiskalt.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Barca einen Punkt hinter Real

In der Nachspielzeit kassierte ein Mitglied des Vigo-Staffs noch eine Rote Karte, nachdem er einen zweiten Ball aufs Feld geschossen hatte.

Für Real-Coach Zinedine Zidane endete der Abend doppelt schmerzhaft, in der 61. Minute wurde er von Vigos Joseph Aidoo zu Fall gebracht. Der Franzose rappelte sich aber schnell wieder auf und half Aidoo auf die Beine.

Celta behielt durch den Punktgewinn den 17. Rang, der zum Klassenerhalt reichen würde. Tabellenführer Real, das zuletzt fünf Spiele in Serie gewonnen hatte und wieder auf Eden Hazard zurückgreifen konnte, liegt nur noch einen Zähler vor Barca.

Am Samstag hatte Barca das Spitzenspiel des 24. Spieltages gegen das Überraschungsteam FC Getafe mit 2:1 (2:0) gewonnen. Getafe bleibt trotz der ersten Niederlage nach zuvor vier Siegen in Serie mit elf Punkten Rückstand erster Verfolger des Spitzenduos.