Real Madrids Karim Benzema (l.) verzweifelte gegen Athletic Bilbao
Real Madrids Karim Benzema (l.) verzweifelte gegen Athletic Bilbao © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Beim letzten La Liga-Spiel des Jahrzehnts verpasste Real einen Heimsieg. Die Königlichen können nicht mit Tabellenführer Barca gleichziehen.

Anzeige

Am 18. Spieltag in La Liga verpasst es Real Madrid erneut mit dem FC Barcelona gleichzuziehen.

Das Team von Zinedine Zidane kam im heimischen Estadio Santiago Bernabéu nicht über ein 0:0 (0:0) gegen Athletic Bilbao hinaus. (Liveticker zum Nachlesen)

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • US-Sport / NBA
    1
    US-Sport / NBA
    Mamba out - für immer unvergessen
  • US-SPORT / NBA
    2
    US-SPORT / NBA
    Sportwelt trauert um Kobe Bryant
  • Fußball / Bundesliga
    3
    Fußball / Bundesliga
    Haaland: Ein ganzes Land steht kopf
  • US-Sport / NBA
    4
    US-Sport / NBA
    Bryant: War Nebel Absturz-Ursache?
  • Int. Fußball
    5
    Int. Fußball
    Liverpool patzt gegen Drittligisten

Real startete überzeugend in die erste Hälfte. Doch sowohl Vinícius Júnior, als auch Toni Kroos scheiterten nach guten Gelegenheiten. Auch Karim Benzema hatte mehrere gute Chancen, konnte den Ball allerdings nicht im Tor unterbringen.

Jetzt das aktuelle Trikot von Real Madrid bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Auch nach Wiederanpfiff zeigten die Königlichen einen engagierten Auftritt. Doch der Treffer wollte bis zum Schluss nicht fallen. Der eingewechselte Luca Jovic scheiterte in der Schlussphase am Aluminium. Insgesamt fehlte es Real an Tempo und kreativen Ideen, um Bilbao des Öfteren in ernsthafte Bedrängnis zu bringen. Letzten Endes scheiterte Real aber vor allem an den nicht genutzten Möglichkeiten vor dem gegnerischen Kasten.

Real verpasst es mit Barca gleichzuziehen

Bereits am Samstagabend gewann der FC Barcelona gegen Deportivo Alavés. Barca führt die Tabelle mit 39 Punkten nach 18 Spielen an. Real rangiert nun zwei Zähler hinter den Katalanen. (Service: Tabelle La Liga)

Stadtrivale Atletico Madrid ist dagegen durch ein 2:1 (0:0) bei Betis Sevilla wieder in die Champions-League-Ränge geklettert. Angel Correa (58.) und ein sehenswertes Hackentor von Alvaro Morata (84.) machten den ersten Auswärtserfolg der Rojiblancos seit dem 25. September perfekt. Der Anschlusstreffer des ehemaligen Dortmunders Marc Bartra (90.+3) kam zu spät.