Lesedauer: 2 Minuten

In der spanischen Liga hat Marc-André ter Stegen momentan Probleme, eine weiße Weste zu behalten. In allen sechs Spielen der neuen Saison bekam er Gegentore.

Anzeige

Marc-André ter Stegen, die Nummer eins des FC Barcelona, schafft es in der spanischen Liga nicht mehr, eine weiße Weste zu behalten.

Am Wochenende eine 0:2-Klatsche gegen Aufsteiger Granada, am Dienstag ein Patzer beim Gegentor während des 2:1-Siegs gegen Villarreal: Ter Stegen ist auch nach sechs Spieltagen noch ohne Zu-Null-Spiel in La Liga.

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Schlechteste Defensive der Liga

Insgesamt mussten die Katalanen bereits zehn Gegentreffer schlucken, kein Klub in Spaniens erster Liga kassierte mehr Tore.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: "Erste Signale" von Bayern an Inter-Star?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Dass Barcas Defensive derart wacklig agiert, liegt allerdings nur teilweise an ter Stegen: Beim einzigen Zu-Null-Spiel der Saison, dem 0:0 in der Champions League bei Borussia Dortmund, rettete der Deutsche mit einem gehaltenen Elfmeter gegen Marco Reus den Punkt.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Barcelona bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Trotz der vielen Gegentore setzt Trainer Ernesto Valverde auf eine eingespielte Abwehr: Nelson Semedo, Gerard Piqué und Clement Lenglet kamen in jeder der sechs Partien zum Einsatz, der einzige Wechsel war verletzungsbedingt: Jordi Alba wurde gegen Neuzugang Junior Firpo ersetzt.