Lesedauer: 2 Minuten

Barca-Trainer Ernesto Valverde gibt nach der verletzungsbedingten Auswechslung von Lionel Messi vorsichtig Entwarnung. Der Wechsel sei eine Vorsichtsmaßnahme gewesen.

Anzeige

Nach der verletzungsbedingten Auswechslung von Weltfußballer Lionel Messi im Spiel gegen den FC Villarreal (2:1) hat Ernesto Valverde, Trainer des FC Barcelona, leichte Entwarnung gegeben. "Es ist ein kleines Problem im Adduktorenbereich und als Vorsichtsmaßnahme haben wir entschieden, nichts zu riskieren. Theoretisch ist es nicht mehr, aber wir werden sehen", sagte Valverde nach dem dritten Ligasieg der Katalanen.

Messi musste bereits im Laufe der ersten Halbzeit behandelt werden, nach der Pause wurde der 32-Jährige durch den früheren Dortmunder Ousmane Dembélé ersetzt.

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Für Messi war es der erste Startelfeinsatz in der laufenden Saison, nachdem er sich zuletzt mehrere Wochen mit einer hartnäckigen Wadenverletzung herumgeplagt hatte. "Wenn Messi irgendetwas passiert, halten alle die Luft an, auf dem Platz und auf den Rängen", sagte Valverde.