Lesedauer: 2 Minuten

Real Madrid müht sich bei UD Levante zu einem knappen Sieg. Der eingewechselte Gareth Bale sorgt für die Entscheidung. Am Ende fliegen noch zwei Spieler.

Anzeige

Real Madrid hat nur mit kräftiger Mithilfe des Videoschiedsrichters den nächsten peinlichen Ausrutscher verhindert.

Eine Woche nach dem 1:2 gegen den FC Girona gewann das Team um Nationalspieler Toni Kroos bei UD Levante mit 2:1 (1:0).

Anzeige

Benzema und Bale treffen vom Punkt

In der Tabelle festigte Real mit 48 Punkten Platz drei hinter Stadtrivale Atletico. Die Rojiblancos hielten ihrerseits mit einem 2:0 (1:0)-Erfolg über den FC Villarreal losen Kontakt zum Spitzenreiter FC Barcelona.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Prominenter Abnehmer für Costa?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Für Real traf Karim Benzema (43.) nach einem Videobeweis per Handelfmeter, Roger (60.) gelang zunächst der Ausgleich. Gareth Bale (78.) verwandelte schließlich einen Foulelfmeter, vorausgegangen war eine höchst fragwürdige Entscheidung des Assistenten am Bildschirm.

Rochina sieht Gelb-Rot auf der Bank

In der von Real wenig souverän geführten Schlussphase sah Madrids Nacho (86.) Gelb-Rot wegen wiederholten Foulspiels.

Zwei Minuten später wurde auch Levantes bereits ausgewechselter Ruben Rochina wegen Meckerns per Ampelkarte des Innenraums verwiesen.