Lesedauer: 2 Minuten

Während Kevin-Prince Boateng für den FC Barcelona in der Liga debütiert, suchen Einbrecher sein Haus in Barcelona heim. Schmuck und Bargeld werden gestohlen.

Anzeige

Die Freude von Winter-Neuzugang Kevin-Prince Boateng über seine Liga-Premiere im Dress des spanischen Meisters FC Barcelona währte nicht lange.

Während der frühere Bundesliga-Profi am 1:0 (1:0)-Erfolg gegen Real Valladolid über 60 Minuten beteiligt war, nutzten Diebe seine Abwesenheit und brachen in das Haus Boatengs im Nobel-Viertel Sarria ein.

Anzeige

Die Beute war mehr als beträchtlich. Laut Medienberichten wurden Schmuck im Wert von 300.000 Euro sowie eine unbekannte Bargeldsumme gestohlen. Der 31-Jährige ist Halbbruder des 2014er-Weltmeisters Jerome Boateng von Bayern München.

Meistgelesene Artikel
  • Hans-Joachim Watzke (l.) wollen im kommenden Jahr den FC Bayern angreifen
    1
    Fussball / Bundesliga
    Der Großangriff des BVB
  • FC Bayern Muenchen v SV Werder Bremen - Bundesliga
    2
    Fußball / Bundesliga
    Kohfeldt: FCB hat unheimliche Macht
  • Mit der französischen U17-Nationalmannschaft scheiterte Adil Aouchiche bei der EM im Halbfinale
    3
    Int. Fussball / Ligue 1
    PSG: Aouchiche sorgt für Furore
  • NBA, Playoffs: Aktionen von Rapper Drake sorgen für Wirbel bei Bucks
    4
    US-Sport / NBA
    Raptors-Edelfan Drake erzürnt Bucks
  • Juventus Turin: Die Trainer-Kandidaten mit Sarri, Mourinho, Conte
    5
    Int. Fußball / Serie A
    Die Trainerkandidaten bei Juventus

Drei Tage vor dem Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League am Dienstag beim früheren französischen Serienmeister Olympique Lyon erzielte Superstar Lionel Messi (43.) per Foulelfmeter den entscheidenden Treffer für Barca.

Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen - hier anmelden | ANZEIGE

Den zweiten zugesprochenen Foulelfmeter verschoss der Barca-Kapitän kurz vor dem Schlusspfiff. Boateng wurde nach einer Stunde durch Torjäger Luis Suarez ersetzt.