Sevilla v FC Barcelona - Copa del Rey Quarter Final
Kevin-Prince Boateng ist zum FC Barcelona gewechselt, nicht immer lief es rund für ihn in seiner Karriere © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Beim FC Barcelona erreicht Kevin-Prince Boateng den Gipfel seiner Karriere. Es gab allerdings Zeiten, da glich seine Profi-Laufbahn einem Lotterleben.

Anzeige

Dass dieser Kevin-Prince Boateng irgendwann mal beim großen FC Barcelona unter Vertrag stehen würde, hätte vor einigen Jahren wohl kaum jemand vorhergesagt. 

Denn ein Musterprofi war das "Ghetto-Kid aus Wedding", wie ihn die Welt einmal bezeichnete, nun wahrlich nicht. Inzwischen hat das Boateng selbst eingesehen.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Karl-Heinz Rummenigge (r.), hier in der Diskussion mit Uli Hoeneß (l.), hatte Trainer Niko Kovac in den vergangenen Wochen keine Job-Garantie ausstellen wollen
    1
    Fußball / Bundesliga
    Beckmann: FCB-Boss fast unverschämt
  • RB Leipzig v Bayern Muenchen - DFB Cup Final 2019
    2
    Meisterfeier 14.30 Uhr im TV und Stream
    So wild feierte Bayern das Double
  • RB Leipzig v Bayern Muenchen - DFB Cup Final 2019
    3
    Fußball / DFB-Pokal
    Comans Mama sieht Finale in Kneipe
  • F1 Grand Prix of Monaco - Practice: Max Verstappen
    4
    Motorsport / Formel 1
    Formel 1 hofft auf Verstappen
  • RB Leipzig v Bayern Muenchen - DFB Cup Final 2019
    5
    Fußball / DFB-Pokal
    Boateng schwänzt Party mit Fans

Im Interview mit der katalanischen Tageszeitung La Vanguardia hat sich der 31-Jährige mit Blick auf Verfehlungen in seiner früheren Karriere geläutert gezeigt. 

"Ich war verrückt, als ich jung war. Als ich 18 Jahre war, war ich der Chef in meiner Nachbarschaft, weil ich Geld hatte", sagte er.

Boateng: "Wenn dein Kopf nicht funktioniert..."

Dazu passt eine Anekdote aus einer seiner Zeit bei Tottenham Hotspur, einem enttäuschenden Kapitel in seiner Profi-Laufbahn.

ANZEIGE: DAZN gratis testen und internationalen Fußball live & auf Abruf erleben

Der junge Boateng, damals 20 Jahre alt, saß die meiste Zeit über auf der Tribüne. Er versuchte, seinen Frust durch ein ausgedehntes Privatleben zu überdecken. 

"In London war ich 20 Jahre alt. Du gehst feiern, bist mit Freunden zusammen und ernährst dich schlecht", sagte Boateng. "Wenn du jung bist, denkst du, dass jeden Monat Geld da sein wird. Wenn du nicht spielst, ist es dir egal, weil du Geld hast und deine Freunde dir sagen, dass du ein Phänomen bist."

Boateng brachte seinerzeit 95 Kilo auf die Wage. Zwölf mehr als heutzutage.

Doch irgendwann, da verstand Boateng, dass eine Karriere als Profi Selbstdisziplin erfordert. 

"Wenn man nicht erwachsen wird, kann man keine Teams wie Mailand oder Barça erreichen. Sie wählen dich nicht", sagte er. "Du kannst sehr hart spielen, aber wenn dein Kopf nicht funktioniert, kannst du nicht in diesen Teams spielen. Deshalb habe ich meine Einstellung und meinen Charakter geändert."

Die Bedeutung von Freunden

Auch seine Einstellung in Sachen Ernährung hat er überdacht. Inzwischen lässt sich Boateng sein Essen von einem Koch kredenzen.

Und der heutige Barca-Star kann mittlerweile zwischen echten Freunden unterscheiden - und solchen, die sich nur dafür ausgeben. 

"Es gibt viele Leute, die sich dir sofort nähern", sagte er. "Aber wenn du einen schlechten Moment hast, du ein Tor verfehlst oder du zwei Monate lang nicht spielst, wo sind diejenigen, die behaupteten, deine Freunde zu sein?"