Lesedauer: 2 Minuten

Sevilla - Superstar Lionel Messi schießt den FC Sevilla im Alleingang ab - und sorgt dabei noch für eine persönliche Bestmarke beim FC Barcelona. Auch Luis Suarez langt hin.

Anzeige

Mit einem Dreierpack hat Superstar Lionel Messi den spanischen Fußball-Meister FC Barcelona dem 26. Titel einen großen Schritt näher gebracht. (SERVICE: Die Tabelle von La Liga)

Der Argentinier sicherte den Katalanen fast im Alleingang einen 4:2 (1:2)-Erfolg beim Tabellenfünften FC Sevilla. Der Vorsprung des Spitzenreiters vor Verfolger Atletico Madrid (So., 16.15 gegen FC Villarreal) wuchs vorerst auf zehn Punkte. Real Madrid tritt ebenso erst am Sonntag gegen UD Levante an (ab 20.45 Uhr im LIVETICKER

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Finnland ist zum dritten Mal Eishockey-Weltmeister
    1
    Eishockey-WM LIVE bei SPORT1
    Finnland krönt sich zum Weltmeister
  • SPORT1-Experte Marcel Reif lobt die Transferstrategie des BVB
    2
    Fussball / Bundesliga
    Reif: BVB reizt FCB zur Weißglut
  • Manuel Neuer und Rafinha waren 13 Jahre Teamkollegen
    3
    Fussball / DFB-Pokal
    Neuer huldigt Rafinha zum Abschied
  • Bayern Muenchen II v VfL Wolfsburg II - Third League Playoff Second Leg
    4
    Fußball / Regionalliga Bayern
    FC Bayern II steigt in die 3. Liga auf
  • Teddy Sheringham
    5
    Fußball / Champions League
    Bayerns schlimmste Niederlage

Messi glich mit einem fulminanten Drehschuss zunächst in der 26. Minute den Rückstand durch Jesus Navas (22.) aus. Dann drehte er nach dem 1:2 von Gabriel Mercado (42.) mit zwei weiteren Treffern (67. und 85.) das Spiel, darunter ein sehenswerter Schlenzer. (Das Spiel im LIVETICKER zum Nachlesen

Jetzt das Trikot des FC Barcelona kaufen - hier geht es zum Shop! | ANZEIGE

Den Schlusspunkt setzte Luis Suarez in der Nachspielzeit (90.+3) - nach Vorlage von Messi. Der schraubte seine Torausbeute in der laufenden Ligasaison auf 25 in 23 Spielen. Obendrein gelang dem früheren Weltfußballer damit sein 50. Karriere-Hattrick. 

Keeper Marc-Andre ter Stegen blieb bei den Gegentreffern der Katalanen machtlos.